• aktualisiert:

    Kitzingen

    Kitzinger Rathaus lockert Besuchsvorschriften

    Stefan Güntner (CSU), Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Kitzingen, trat am 1. Mai sein neues Amt an.
    Stefan Güntner (CSU), Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Kitzingen, trat am 1. Mai sein neues Amt an. Foto: Andreas Brachs

    Ab Montag, 4. Mai, ändert sich der Betrieb im Kitzinger Rathaus, während alle Kultureinrichtungen, Schwimmbäder, VHS, Stadtbücherei etc. weiterhin geschlossen bleiben. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, können alle notwendigen Bürger-Angelegenheiten mit vorheriger Terminvereinbarung in den Verwaltungsgebäuden erledigt werden, auch wenn diese weiterhin für den uneingeschränkten Publikumsverkehr geschlossen bleiben.

    Zuvor sollten Bürger prüfen, ob sie ihr Anliegen am Telefon oder per Mail klären können. "Alle notwendigen Formulare stehen weitestgehend zum Download auf der Internetseite der Stadt zur Verfügung", schreibt die Stadtverwaltung. Für Besucher des Rathauses gilt Maskenpflicht. Außerdem dokumentiert die Verwaltung alle Besuche, um Infektionsketten nachvollziehen zu können.

    Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar: Fund- und Gewerbeamt: 09321/20-3103, 20-3104, E-Mail: sicherheit@stadt-kitzingen.de; Standesamt: 20-3202, standesamt@stadt-kitzingen.de; Einwohnermeldeamt: 20-3300, ewo@stadt-kitzingen.de; Steuerverwaltung: 20-2202, 20-2203, steuer@stadt-kitzingen.de; Bauamt, 20-6002, bauamt@stadt-kitzingen.de.

    Der neue Oberbürgermeister der Stadt Kitzingen, Stefan Güntner, trat zum 1. Mai sein Amt an. Zur Begrüßung wendet er sich am Montag, 4. Mai, mit einer Videobotschaft an die Bürger. Das Video ist abrufbar auf der Internetseite der Stadt Kitzingen unter: www.kitzingen.info

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Andreas Brachs

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!