• aktualisiert:

    Kitzingen

    Landratsamt erweitert den Parteiverkehr

    Das Landratsamt Kitzingen geht einen weiteren Schritt in Richtung Normalität mit Corona. Ab Montag, 13. Juli, sind alle Bereiche auch wieder ohne Termin für die Bürger geöffnet. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Behörde hervor.

    Die Erfahrung aus den ersten Tagen nach der Öffnung der Zulassungsstelle seit dem 1. Juli hat gezeigt, dass bei einem Besuch ohne Terminvereinbarung mit Wartezeiten zu rechnen ist. Vor allem für die Führerschein- und Zulassungsstelle ist auch in der Woche ab 13. Juli weiterhin mit zum Teil langen Wartezeiten zu rechnen.

    Es wird darum gebeten, dass nicht alle Bürger, die im Landratsamt etwas zu erledigen haben, gleich am Montag ohne Termin ins Landratsamt kommen. Terminvereinbarungen sind grundsätzlich weiterhin möglich.

    Besucher müssen im Gebäude grundsätzlich einen Mund-Nasen-Schutz oder eine Community-Maske tragen. Ebenso sind, wo möglich, das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern sowie die allgemeinen Hygieneregeln eigenverantwortlich einzuhalten.

    Der Zugang in das Amtsgebäude ist weiterhin beschränkt. Der Haupteingang an der Kaiserstraße bleibt vorläufig geschlossen.

    Besucher insbesondere der Zulassungs- und Führerscheinstelle gelangen über den Eingang am Innenhof der Zulassungsstelle ins Gebäude.

    Aufgrund des Abstandsgebots ist der dortige Wartebereich weiterhin nur sehr eingeschränkt nutzbar. Im Übrigen ist der Zugang durch den Innenhof (Zugang Alte Poststraße) in das Amtsgebäude möglich.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Jochen Jörg

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!