• aktualisiert:

    Kleinlangheim

    Luftsportler bemerken Brand, Radfahrer ist zu betrunken

    Symbolbild Polizei
    Symbolbild Polizei Foto: Federico Gambarini (dpa)

    Beim Rückwärtsfahren Unfall gebaut und geflüchtet

    Ein weißer Kleintransporter mit Anhänger rangierte am Freitagabend in Kitzingen in der Straße Am Geißberg. Beim Rückwärtsfahren streifte der Fahrer mit seinem Anhänger einen geparkten Pkw, bei dem ein Schaden von circa 2000 EUR entstand. Der Fahrer des Kleintransporters flüchtete nach dem Unfall von der Unfallstelle. Glücklicherweise bemerkte ein Zeuge den Unfall. Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht wurden eingeleitet.

    Unbekannter fährt gegen Holzgeländer und flüchtet von der Unfallstelle

    Bei einer routinemäßigen Kontrollfahrt durch den Bauhof der Gemeinde Marktbreit stellten dessen Mitarbeiter fest, dass in Marktbreit an der Einmündung Kreisstraße KT 18 zu Am Steinbruch ein Holzgeländer erheblich beschädigt wurde. Auch in diesem Fall wird wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt.

    Containerbrand im Gewerbegebiet

    Am späten Freitagnachmittag bemerkte ein 50-jähriger Lkw-Fahrer, dass aus einem Container im Gewerbegebiet „An der Staustufe“ in Kitzingen Flammen schlagen. Der Container stand nach kurzer Zeit im Vollbrand und wurde von den Feuerwehren aus Kitzingen und Hohenfeld gelöscht. Aufgrund der heißen Temperaturen kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es zu einer Selbstentzündung kam. Am Container entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro.

    Geparktes Fahrzeug zerkratzt

    In der Zeit von Donnerstag auf Freitag zerkratzte ein bislang unbekannter Täter einen Audi in der Balthasar-Neumann-Straße in Wiesentheid. Das Fahrzeug stand auf einem öffentlichen Parkplatz und wurde augenscheinlich mutwillig beschädigt. So wurde die Motorhaube und der Kotflügel zerkratzt. Der Schaden wird auf mindestens 500 Euro geschätzt.

    Kennzeichen vom Fahrzeug verbogen

    Am Freitag erstattete ein 60-jähriger BMW-Fahrer bei der Polizeiinspektion Kitzingen Anzeige wegen Sachbeschädigung. Denn in der zurückliegenden Nacht entfernte ein unbekannter Täter in der Bahnhofstraße in Kleinlangheim das vordere Kennzeichen des BMW. Das Kennzeichen wurde verbogen und die Siegelmarke entfernt.

    Brandherd nahe des Flugfelds entdeckt

    Luftsportbegeisterte haben am Samstag gegen 13.25 Uhr einen Brandherd nahe des Flugfeldes von Kitzingen entdeckt. Letztlich waren 100 Quadratmeter gemähter Wiese aus unbekannten Gründen in Brand geraten. Die Feuerwehr Kitzingen war mit 15 Mann im Einsatz.

    Porsche und Mercedes beschädigt

    Ein Unbekannter hat am Samstag zwischen 21 und 23 Uhr den linken Außenspiegel eines Porsche in der Alten Burgstraße in Kitzingen beschädigt. Die Polizei geht von circa 2000 Euro Schaden aus. Bereits am Nachmittag war in der Holzbergstraße ein schwarzer Mercedes angegangen worden, der von 14 bis 16.20 dort geparkt war. An diesem Fahrzeug wurde die Scheibe der Beifahrertüre beschädigt. Schadenshöhe: 300 Euro.

    Zwei Autos zerkratzt

    Weitere beschädigte Autos meldet die Polizei aus Albertshofen: Zwischen Freitag, 18.30 Uhr und Samstagmittag erwischte es einen grauen BMW und einen blauen Hyundai, die auf einem Flurweg neben der KT 9 abgestellt waren. Unbekannte zerkratzten jeweils die Fahrertüren und die linken hinteren Türen mit einem spitzen Gegenstand. Die Schadenshöhen betragen jeweils rund 1000 Euro.

    Radfahrer mit 1,8 Promille unterwegs

    Polizisten haben am Sonntag gegen 1.45 Uhr einen Fahrradfahrer in der Falterstraße in Kitzingen kontrolliert. Der 32-Jährige war mit 1,78 Promille stark alkoholisiert, so dass er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Die Weiterfahrt mit dem Drahtesel wurde unterbunden und ein Strafverfahren eingeleitet.

    Hinweise in allen ungelösten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Barbara Herrmann

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!