• aktualisiert:

    Gaibach

    Verabschiedung nach einem besonderen Schuljahr

    Die Realschulabsolventen des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach wurden nach einem ganz besonderen Schuljahr im Rahmen einer außergewöhnlichen Entlassungsfeier von Lars Ziegler, dem Leiter der Realschule, verabschiedet.
    Die Realschulabsolventen des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach wurden nach einem ganz besonderen Schuljahr im Rahmen einer außergewöhnlichen Entlassungsfeier von Lars Ziegler, dem Leiter der Realschule, verabschiedet. Foto: Nele Wirth

    Mit den Worten, dass diese Verabschiedung unter dem Zeichen des Besonderen stehe, begrüßte Lars Ziegler, Leiter der Realschule am Franken-Landschulheim Schloss Gaibach, die  Realschulabsolventen sowie deren Eltern.

    Da für alle Beteiligten das Schuljahr 2019/20 ein besonderes Schuljahr war, sollte auch die Verabschiedung eine besondere sein. Daher wurde die sonst übliche Turnhalle gegen die eigenen Autos getauscht, sodass die Feier im Stil eines Autokinos stattfand. Dazu standen die Fahrzeuge in gebührendem Abstand auf dem Pausenhof und wurden lediglich zur Übergabe des Abschlusszeugnisses verlassen, wie es in einer Pressemitteilung der Schule heißt.

    Besonders an diesem Schuljahr war natürlich, dass ab Freitag, 13. März, plötzlich alles anders war: Lehrer standen vor leeren Klassenzimmern, Schüler lernten alleine zu Hause mithilfe digitaler Medien und Eltern waren damit konfrontiert, dass die Kinder daheim waren und keinen geregelten Tagesablauf mehr hatten - eine Situation, in der allen Beteiligten viel abverlangt wurde.

    Die größte Besonderheit des Jahres 2020 war wohl letztlich die Zeit des Distanzunterrichts, welcher in den Augen der Schülersprecherin Miriam Müller von den Schülern bravourös gemeistert wurde, denn schließlich haben alle 65 Absolventen erfolgreich den Realschulabschluss erworben. Mit einem Traumergebnis von 1,36 war Bastian Schwager der Jahrgangsbeste, dicht gefolgt von Tom Hermann mit einem Notendurchschnitt von 1,42.

    Eine besondere Würdigung kam den Schülern von Landrätin Tamara Bischof zu, die den Absolventen ein digitales Grußwort übermittelt hatte. Nach einem solchen Schuljahr, welches geprägt gewesen sei von Selbstständigkeit, bräuchten sie keine Angst vor dem haben, was sie auf ihrem noch nicht vorhersehbaren Lebensabschnitt erwarten würde. Dieses Schuljahr habe sie bestens auf das Unvorhersehbare vorbereitet. Ein Dank ging abschließend an Marco Maiberger (Tourismuschef der Stadt Volkach), Volkachs Bürgermeister Heiko Bäuerlein, Robert Scheller (Vorsitzender des Fördererverbandes des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach), die Raiffeisenbank Volkach-Wiesentheid und Wolfgang Kober (Sparkasse Mainfranken), die Preise und Gutscheine für besondere Leistungen zur Verfügung gestellt hatten. Geehrt wurden damit Lina Grund (fremdsprachlicher Bereich), Bastian Schwager (naturwissenschaftlicher Bereich und Jahrgangsbester), Tom Hermann (betriebswirtschaftlicher Bereich) und Sebastian Altenhof (künstlerisch-gestaltender Bereich).

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Stumpf

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!