• aktualisiert:

    Castell

    Wilde Kirschbäume am Wegesrand

    Der Steigerwaldklub wanderte nach Königsberg.
    Der Steigerwaldklub wanderte nach Königsberg. Foto: Hanne Gratl

    Der Steigerwaldklub Castell hat nach der Lockerung der Corona-Einschränkungen eine Wanderung angesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung. 13 Wanderer starteten man von Castell aus zur „Hohen Wann“ bei Krum, einem Ortsteil von Zeil. Hier begann die Tour mit einem leichten Anstieg. Dann führte der Keltenerlebnisweg wieder nach unten  zur Ortschaft Prappach und weiter durch die Flur und den Wald nach Königsberg. Auf dem gesamten Weg boten sich herrliche Blicke ins Land. Auffällig waren auch die vielen wilden Kirschbäume auf dem Weg. In Königsberg wurde eingekehrt. Nach dem Essen machten sich die Wanderer auf einer leicht geänderten Route auf den Rückweg, besichtigten aber vorher die prächtige Marienkirche aus dem 14. Jahrhundert und den Platz mit dem Standbild von Regio Montanus, dem berühmten Mathematiker und Sohn der Stadt.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!