• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    145 Jugendliche rocken die Schülerdisco

    145 Jugendliche feierten gemeinsam bei der SMV-Schülerdisco im Meteor-Club. Foto: Julia Steffen

    Auch in diesem Jahr begeisterte die Schülerdisco Anfang Juni am letzten Schultag vor den Pfingstferien insgesamt 145 Jugendliche aus Marktheidenfeld und Umgebung. Die Schülerparty ist laut Pressemitteilung ein Kooperationsprojekt der Schülervertretungen aus Marktheidenfeld. Beteiligt waren die St. Kilian- und die St. Nikolaus-Schule, das Balthasar-Neumann-Gymnasium sowie die Mittel- und die Realschule. Unterstützt wurden die Schulen von der Stadtjugendpflege Marktheidenfeld.

    Bei Schülern wie Lehrern ist die Schülerparty nahezu Kult. Bereits eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn um 19 Uhr standen viele junge Gäste vor dem Eingang des Meteor-Clubs, wo die Veranstaltung dieses Jahr bereits zum zweiten Mal stattfand. Auch diesmal sorgten Julia Steffen und ihr Team vom Meteor-Club für alles, was eine gute Party ausmacht: Feierstimmung, coole Musik, diverse Soft-Drinks sowie Cocktails wie „bleifreier Caipi“ oder „Florida“ zu taschengeldfreundlichen Preisen. Natürlich war die Party wie jedes Jahr alkohol- und rauchfrei.

    Der DJ des Meteor-Clubs heizte seinem Publikum ordentlich ein: Die Menge tanzte, hüpfte und sang lauthals mit. Als dann um 22 Uhr der Feierabend eingeläutet wurde, verließen die Schüler vom vielen Tanzen etwas müde, aber auch mit einem breiten Grinsen im Gesicht das Deck des Meteor-Clubs in Richtung Pfingstferien, so die Mitteilung.

    Auf die Frage, ob es ihnen gefallen habe, hörte Stadtjugendpflegerin Stephanie Namyslo oft: „Es war toll! Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei.“ Alle Beteiligten, sowohl Schüler als auch SMV- und Verbindungslehrer sowie das Meteor-Team hatten an diesem Abend viel Spaß, heißt es abschließend.

    Bearbeitet von Lena Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!