• aktualisiert:

    Thüngen

    16 300 Euro Fördermittel für ein neues FFW-Mehrzweckfahrzeug

    Die Regierung von Unterfranken hat dem Markt Thüngen 16 300 Euro für die Beschaffung eines Mehrzweckfahrzeugs MZF für die Feuerwehr Thüngen bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird ein MZF mit Baujahr 1992 ersetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Bezirksregierung.

    Das Mehrzweckfahrzeug ist vorwiegend zur Errichtung einer Führungsstelle sowie zum Transport von Mannschaft und Gerät bestimmt. Es muss eine Feuerwehrstaffel von sechs Feuerwehrfrauen oder -männern sowie eine feuerwehrtechnische Mindestausrüstung aufnehmen können. Außerdem müssen für den universellen Einsatzzweck dieses Fahrzeugs noch ein Transportraum und die Massenreserve zum Transport von zusätzlichem Gerät von mindestens 200 Kilogramm vorhanden sein. Für das Mehrzweckfahrzeug werden serienmäßige Kleintransporterfahrgestelle mit einer maximal zulässigen Gesamtmasse von 4000 Kilogramm verwendet.

    Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.

    Bearbeitet von Gabriele Kriese

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!