• aktualisiert:

    Karlstadt

    2000 Schüler ziehen zum Marktplatz

    Zur Aktionswoche der „Gesundheit und Nachhaltigkeit“, die vom 14. bis 18. Oktober an den bayerischen Schulen ausgerufen wurde, haben die im „Arbeitskreis Karlstadter Schulen“ zusammengeschlossenen Einrichtungen ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, heißt es in einer Pressemitteilung. Höhepunkte werden ein Vortrag des bekannten Klimatologen Prof. Dr. Heiko Paeth zum Thema „Globale und regionale Auswirkungen des Klimawandels“ am Mittwoch, 16. Oktober, um 19.30 Uhr in der Erwin-Ammann-Halle und die große, gemeinsame Abschlussveranstaltung am Freitagvormittag auf dem Karlstadter Marktplatz mit über 2000 Schülern sein, zu der die Schulen in einem geschlossenen Zug um 10 Uhr aus der Bodelschwinghstraße aufbrechen werden.

    Bereits seit Anfang des Schuljahres haben sich die Schulen gemeinsam auf dem Weg zu nachhaltigerem Schulmaterial gemacht, in Absprache untereinander und mit dem Schreibwarenhandel in Karlstadt. In der Aktionswoche soll nun weiter an vielfältigen Themen gearbeitet werden.

    Die Grundschule Karlstadt will sich vor allem dem Thema „Müllvermeidung“ widmen. Die Mülldetektive der ersten Jahrgangsstufe untersuchen, ob wirklich alles Müll ist, was in den Abfallkörben landet. Aus „Müll“ sollen außerdem nützliche und schöne Sachen hergestellt werden. In den zweiten Klassen wird es vor allem darum gehen, wie man schon beim Einkauf auf unnötige Verpackungen achten und so Müll vermeiden kann. Auch in der dritten und vierten Jahrgangsstufe geht es um nachhaltiges Einkaufen. Hier soll der Fokus auf den regionalen und saisonalen Produkten liegen.  Schließlich wird auch das Thema der vermüllten Ozeane nicht außen vor bleiben.

    Die Grundschule Karlstadt-Wiesenfeld/Karlburg wird sich mit dem Thema „Gesunde Ernährung mit saisonalen und regionalen Produkten“ für die „Umweltschule in Europa“ beschäftigen. Bei einem gesunden Frühstück in den einzelnen Klassen stellen die Kinder mit regionalem Obst und Gemüse leckeres Essen wie Müsli oder Smoothies her. Im Oktober und im Juni wird es noch einen „Friday for future“ geben, an dem in den Ortsteilen Müll eingesammelt werden soll und auch „Wasser als lebenswichtige Ressource erkennen“ wird auf dem Programm stehen.

    Die Schüler der Leo-Weismantel-Schule werden am Projekttag zusammen mit Katja Sander und weiteren Mitarbeitern vom AELF am Aussichtstempel in Karlstadt einen Stationenweg durch den Wald gehen und dabei wichtige Inhalte des ökologischen Schutzraumes Wald erfahren und erleben. Die Mittelschule Zellingen wird einen Auftakt-Tag zum Klima und Klimaschutz mit Informationen und Austausch von Argumenten für und wider Klimaschutz oder für und wider Demo einbauen in die Woche.

    An Mittelschule, Realschule und Gymnasium in Karlstadt werden die ganze Woche über Filmvorführungen, Workshops und Vorträge mit kompetenten Referenten zu allen Facetten des Themas angeboten. Da geht es um Klimawandel aus nördlicher und südlicher Perspektive, den ökologischen Fußabdruck , Plastik, Ernährung, Gentechnik bei Lebensmitteln, die Auswirkungen des Klimawandels auf unseren Wald in Unterfranken, faire Bekleidung, „Klimaschutz schmeckt“,  Gärtnern im Schulgarten, Sonnenenergie, Windenergie, Wasserkraft, Elektromobilität und Wald und auch der Weg einer Jeans wird verfolgt unter klimatischen Aspekten.

    Referenten stellen die Weltläden Karlstadt und Würzburg vor, den Bund Naturschutz, das AELF Karlstadt, die Papiermühle Homburg, die Arnsteiner Bürger Energie, Greenpeace Würzburg, das DAHW, das Eine Welt Netzwerk Bayern, Bildung trifft Entwicklung, Deetory, die  Permakultur-Erlebnis-Gärtnerei, die  Energieagentur Unterfranken in Kooperation mit  VZ Bayern und auch der Klimabeauftragte des Landratsamtes, Michael Kohlbrecher. Eine Ausstellung zum Thema "Ökologischer Fußabdruck" rundet die Aktionen ab.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!