• aktualisiert:

    Karlburg

    2200 Euro für neue Tauchausrüstungen

    Spendenübergabe an die Wasserwacht Karlburg (von links): Spender Rudi Gosdschan mit Michael Dix-Landgraf, Christian Rickert und Reiner Messerer von der Wasserwacht. Foto: Manfred Lippert

    Beim Tag der Wasserwacht Karlburg auf dem Gelände bei der Bootshalle genossen etwa 300 Besucher bei bestem Wetter ein fränkisches Mittagessen sowie Steaks und Bratwurst vom Grill. Als besondere Attraktion konnten die Gäste sich mit den beiden Wasserwachtbooten auf dem Main fahren lassen. Am ebenfalls ausgestellten Rettungsbus der Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung (SEG) in Karlburg konnten sich Interessierte auch über die Ausrüstung und die Einsätze der SEG mit ihren Rettungstauchern sowie den Rettungsbootführern informieren.

    Am Nachmittag begrüßte die Wasserwacht drei Kandidaten für das Bürgermeisteramt der Stadt Karlstadt, Armin Beck (Bündnis90/Die Grünen), Michael Hombach (CSU) und Benedikt Kaufmann (FW) sowie einige Stadträte. Mit dem Vorsitzenden der Kreiswasserwacht Main-Spessart, Rudi Gehret, der gleichzeitig Mitglied der Ortsgruppe ist, wurden die Aufgaben sowie die Leistungen, aber auch die Herausforderungen in der Wasserwacht Karlburg diskutiert. Im Anschluss konnten sich die Kandidaten dann auch bei einer Bootsfahrt von der Leistungsfähigkeit des großen Rettungsbootes, das 2015 in Dienst gestellt wurde, überzeugen.

    Besonders stolz ist die Wasserwacht Karlburg, dass im Vorfeld des Festes eine Spende über 2200 Euro vom langjährigen Mitglied Rudi Gosdschan übergeben wurde. Gosdschan wurde heuer für 50-jährige Mitgliedschaft bei der Wasserwacht Karlburg geehrt. Bei den Jahresberichten erkannte er, dass es nötig ist, die Rettungstaucher mit neuem Equipment zu unterstützen. Prompt sagte er eine Spende zu. Mit diesem Geld konnten für die SEG-Taucher neue dringend notwendige Ausrüstungen angeschafft werden, die die teils  20 Jahre alte Geräte ersetzen. So wurden zwei Atemreglersets, zwei Termo Finimeter (Druckmessgeräte), zwei Tarierwesten und zwei Pressluftflaschen angeschafft. Die Spende nahmen freudig entgegen: Technischer Leiter Christian Rickert, Ausbilder Michael Dix-Landgraf und Vorsitzender Reiner Messerer nahmen die Spende freudig entgegen.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!