• aktualisiert:

    Lohr

    33 junge Leute schließen erfolgreich ab

    Die erfolgreichen Absolventen von Bosch Rexroth. Foto: Bosch Rexroth

    Der gelungene Abschluss der Ausbildung öffnet für junge Menschen neue Türen. Das Ende dieses wichtigen Lebensabschnitts würdigt Bosch Rexroth traditionell mit einer Freisprechungsfeier. Am Standort in Lohr nahmen dabei am Montag, 7. Oktober, 33 Auszubildende und Dual-Studierende ihr Abschlusszeugnis und die damit verbundenen Glückwünsche entgegen.

    Im Beisein vieler Familien und Freunde erhielt eine ganze Reihe der Nachwuchskräfte aufgrund ihrer besonderen Leistungen dabei auch Preise und Auszeichnungen.

    Bosch Rexroth zählt zu den bedeutenden Ausbildungsbetrieben der Region und bietet, unterstützt durch eine hochmoderne Lehrwerkstatt, eine breite Vielfalt an industriellen und kaufmännischen Berufsausbildungen an. Außerdem eröffnet der Spezialist für Antriebs- und Steuerungs­technologien Perspektiven für die weitere Karriere: 28 der Absolventen werden unbefristet übernommen, drei weitere gehen zunächst ein befristetes Arbeitsverhältnis ein, unter anderem weil sie sich einem Masterstudium widmen wollen. Zwei Absolventen scheiden auf eigenen Wunsch aus.

    Neben fundierten fachlichen Kenntnissen vermittelt eine Ausbildung bei Bosch Rexroth auch soziale Kompetenzen. »Fach- und Führungskräfte benötigen heute Know-how in relevanten Zukunftsfeldern wie Digitalisierung und Industrie 4.0«, erläuterte Andrea Göbbels, Leiterin der Aus- und Weiterbildung am Standort Lohr. »Genauso wichtig sind Fähigkeiten wie Teamarbeit, interdisziplinäres Arbeiten und die Bereitschaft zum Lebenslangen Lernen. Dem tragen wir mit unseren Ausbildungsinhalten auf ganzer Breite Rechnung.«

    Im Anschluss an die Freisprechung würdigte Bosch Rexroth die vielen guten Ergebnisse und überreichte an 15 Absolventen Buchprämien für besondere Leistungen. Als Auszeichnung für herausragende Resultate erhielt ein Absolvent den Staatspreis der Regierung von Unterfranken, zwei weitere die Urkunde der Regierung. Auch Buchpreise der Berufsschule wurden vergeben.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!