• aktualisiert:

    Gemünden

    76 Absolventinnen und Absolventen an der Realschule Gemünden

    Mit Schulleiter Thomas Feser (vorne rechts) freuten sich 76 Absolventinnen und Absolventen der Staatlichen Realschule Gemünden über ihre Mittlere Reife. Foto: Simon Hörnig

    "Der Fluss eures Lebens führt Euch jetzt weiter", griff der Schulleiter der Staatlichen Realschule Gemünden, Thomas Feser, zur Entlassfeier der drei Absolventenklassen am Donnerstagabend Reinhard Meys "Abschieds"-Gedanken auf.

    "Das Leben ist wie ein reißender Fluss, der mich weitertreibt, der nie stehenbleibt", führt der Text des populären deutschen Liedermachers sehr anschaulich die Zerrissenheit zwischen motiviertem Aufbruch und hilflosem Mitgerissensein vor Augen. Das Überschreiten dieser Schwelle zu einem neuen Lebensabschnitt beschrieb Feser daher als ein "ambivalentes Erlebnis".

    Nach der Bewältigung dieser "bedeutenden Etappe Eures jungen Lebens", machte Gemündens dritte Bürgermeisterin Irmgard Pröschel den 76 Absolventinnen und Absolventen jedoch Mut für den anstehenden Neuanfang. Neue Freiheiten aber auch mehr Eigenverantwortung stehe den Jugendlichen bevor. Auch komme es auf jeden persönlich an, wie die Zukunft gestaltet werde.

    Persönlichkeitsbildung in der Schule

    Ein Punkt, den auch Schulleiter Feser betonte, als er darauf hinwies, dass weder Wohlstand noch die freiheitlich-demokratische Grundordnung eine Selbstverständlichkeit sind und die jungen Menschen neben der Verantwortung für sich selbst auch Verantwortung für die Welt übernehmen müssen. Dass dafür neben guten Leistungen das Augenmerk der Schule auch auf der Bildung von Persönlichkeiten liegen muss, ergänzte die Vorsitzende des Elternbeirats, Nicole Holmer, mit einem Zitat Albert Einsteins. "Gemeinschaft, Engagement in Projekten und gegenseitige Unterstützung" seien Faktoren, die die Schüler als "harmonische Persönlichkeiten" auf ihren Weg schicken sollten, die sich gerne an ihre Schulzeit in Gemünden zurückerinnern.

    Dass die Schule großen Wert auf ein vielfältiges Angebot außerhalb des Stundenplans legt, wurde nach der feierlichen Zeugnisübergabe deutlich. Etwa ein Drittel des Jahrgangs durfte noch einmal die Bühne in der Schulturnhalle besteigen und als Belohnung für ihr Engagement in den verschiedenen Schulbands, dem AK-Fairtrade oder den Schulsanitätern eine Tafel der schuleigenen "SchülerSchoki" in Empfang nehmen. An den zahlreichen Überschneidungen mit der vorausgegangenen Ehrung der zehn Einser-Schüler, ließ sich erkennen, dass ein solcher Einsatz für die Gemeinschaft ausgezeichneten Noten keinesfalls im Wege steht.

    Großer Dank ging an die Eltern und Lehrer

    "Ohne deren Geduld, Liebe und Hilfe würden viele von uns am heutigen Abend wahrscheinlich nicht hier sitzen", wies Schülersprecher Mika Reusch auf die heimlichen Protagonisten des Abends hin: die Eltern. Doch auch einige Lehrer durften sich zuletzt noch über persönlichen Dank und kreative Geschenke wie ein Fingerschlagzeug, selbstgemachte Wurst oder einen Bootshut freuen.

    Für einen kurzweiligen Veranstaltungsrahmen sorgten die Bigband sowie die Schulband. Mit "Smells Like Teen Spirit", brachte letztere, bei der Ayse Bati, Eva-Maria Joa, Loreena-Marie Breitenbach und Luca Trunk als Solosänger begeisterten, das gelebte Engagement des Absolventenjahrgangs perfekt auf den Punkt.

    Die Absolventen
    Mit einer Eins vor dem Komma erreichten die Mittlere Reife: Anna Weismantel (Schulbeste), Lorena-Marie Breitenbach, Julius Mehler, Nina Schindler, Michelle Schreiber, Marie Schrötz, Lara Weis (Klasse 10 a), Jule Ball (Klasse 10 b), Eric Vetter und Felix Ziegler (Klasse 10 c).
    Klasse 10 a: Miriam Altabakh (Lohr), Joshua Amend (Fellen), Michelle Blum (Karsbach), Loreena-Marie Breitenbach (Langenprozelten), Luisa Buki (Aura), Yaniv Erhart (Gemünden), Kilian Fischer (Fellen), Franka Goßmann (Rieneck), Elias Haberberger (Langenprozelten), Clara Hartmann (Seifriedsburg), Sarah Höfling (Langenprozelten), André Imhof, (Sachsenheim), Eva-Maria Joa (Schönau), Lea Kißner (Burgsinn), Sarah Koy, David Kraft (Gemünden), Emily Lurz (Burgsinn), Hannah Lurz (Rieneck), Julius Mehler (Wernfeld), Elif Öntürkler (Adelsberg), Mika Reusch (Burgsinn), Quirin Roth (Burgsinn), Nina Schindler (Aura), Michelle Schreiber (Wohnrod), Marie Schrötz (Rieneck) und Lara Weis (Langenprozelten). Klassenleitung: Ulrich Ammersbach.
    Klasse 10 b: Jule Ball (Mittelsinn), Luca Csapo (Höllrich), Paulina Desch (Burgsinn), Anna Gabrys (Gemünden), Christopher Herrig (Burgsinn), Franziska Hofmann (Sendelbach), Antonia Höhn (Obersinn), Jonas Kaiser (Gemünden), Elias Kastner (Adelsberg), Daniel Liss (Heßdorf), Sophie Neun (Heßdorf), Siyar Parlak (Gemünden), Nick Ries (Gemünden), Louis Rüfer (Gemünden), Amy Ruppert (Rieneck), Jasmin Schneider (Neuendorf), Hannah Schuhmann (Schonderfeld), Jamie Sonter (Wolfsmünster), Julia Soppa (Gemünden), Katharina Vestweber (Burgsinn), Elisa Wald (Schonderfeld), Elias Wanek (Gemünden), Anna Weismantel (Obersinn) und Tim Wiesenfelder (Rieneck). Klassenleitung: Susanne Jost.
    Klasse 10 c: Ayse Bati (Gemünden), Simon Bechold (Burgsinn), Leon Betz (Wolfsmünster), Lukas Bock (Weickersgrüben), Chiara Diener (Mittelsinn), Luis Ender (Adelsberg), Jannick Fichtner (Höllrich), Jan-Philipp Ils (Langenprozelten), Johannes Kauert (Partenstein), Vincent Klopf (Karlburg), Bernhard Klüpfel (Karsbach), Christoph Koblinger (Zellingen), Lukas Krebs (Sachsenheim), Simon Kühnlein (Schonderfeld), Tim Landfried (Gemünden), Anna Mehrlich (Partenstein), Dennis Meyer (Mittelsinn), Nick Schnelle (Michelau), Noah Stronk (Gössenheim), Nils Stürmer (Fellen), Aaron Thyroff (Ruppertshütten), Luca Trunk (Urspringen), Elias Vestweber (Fellen), Eric Vetter (Obersinn), Nils Würfel (Steinfeld) und Felix Ziegler (Gemünden). Klassenleitung: Philip Tempel.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!