• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Afrikanische Rhythmen und Saxophon-Evergreens

    Traditionelle Gesänge und Rhythmen aus Afrika bietet der Würzburger Missio Chor. Foto: Irene Konrad

    Am 8. Oktober feiert der Marktheidenfelder Weltladen sein 15-jähriges Bestehen. Dies nimmt die Initiative zum Anlass, um ein großes Benefizkonzert zu veranstalten und dazu am Sonntag, 13. Oktober um 17 Uhr in die katholische Pfarrkirche St. Josef (Ringstraße 17) einzuladen.

    Unter Leitung von Renate Geiser singt der Würzburger Missio Chor zusammen mit dem Trommelhaus-Ensemble Würzburg christliche und traditionelle Lieder aus Afrika. Dabei werden faszinierende Klänge und Rhythmen zu einem bleibenden Erlebnis für die Besucher.

    Erstmals findet sich der Chor zu einem gemeinsamen Musik-Programm mit dem „Ochsenfurter SAX-tett“ zusammen. Seit 1982 bietet das heute fünfköpfige Saxophon-Ensemble E- und U-Musik in raffinierten Arrangements mit melodiösen Standards und Evergreens.

    Der Eintritt zu der von der Bürger-Kultur-Stiftung der Stadt Marktheidenfeld geförderten Veranstaltung ist frei, Spenden werden erbeten. Der Erlös soll zwei Entwicklungsprojekten in Afrika zugutekommen. Der Missio Chor unterstützt die St. Maurus Special School in Nairobi (Kenia). Dies ist eine Einrichtung der Benediktiner für 30 behinderte Kinder und Jugendliche. Der Marktheidenfelder Weltladen möchte den Bau einer weiterführenden Schule in der Würzburger Partner-Diözese Mbinga fördern.

    Evergreens auf dem Saxophon spielt das „Ochsenfurter SAX-tett“ Foto: Oliver Dubiel

    Bearbeitet von Martin Harth

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!