• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Anmeldung an der FOS/BOS für das Schuljahr 2020/2021

    Staatliche Fach- und Berufsoberschule des Landkreises Main-Spessart in Marktheidenfeld. Foto: Andreas Brachs

    Vom 2. bis 13. März nimmt die FOS/BOS Marktheidenfeld, Friedenstraße 44, die Anmeldungen für das Schuljahr 2020/2021 entgegen. Das Sekretariat ist dafür zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Mittwoch von 7.30 bis 16 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr, freitags von 7.30 bis 13.30 Uhr. Die nötigen Anmeldeformulare finden Interessierte im Internet unter www.fosbos-marktheidenfeld.de.

    Für den Eintritt in die 11. Klasse der Fachoberschule (FOS) wird neben den klassischen Zweigen „Technik“, „Wirtschaft und Verwaltung“ und „Sozialwesen“ seit dem letzten Schuljahr auch die Ausbildungsrichtung „Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie“ („ABU“) angeboten. Für Schüler mit abgeschlossener Berufsausbildung hat die Berufsoberschule (BOS) die Ausbildungsrichtungen „Technik“ und „Wirtschaft und Verwaltung“ im Programm.

    Die BOS startet dabei direkt mit der 12. Klasse. Im Rahmen des Infotages am Samstag, 1. Februar, können sich interessierte Schüler sowie deren Eltern in der Zeit von 10 bis 13 Uhr umfassend über das gesamte Angebot der FOS und der BOS informieren und beraten lassen.

    Für beide Schulen gilt: Mit dem erfolgreichen Bestehen der 12. Jahrgangsstufe wird die allgemeine Fachhochschulreife (Fachabitur) verliehen. Nach Abschluss der 13. Klasse wird die fachgebundene oder (in Verbindung mit einer 2. Fremdsprache) die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) vergeben. Alle drei Abschlüsse bieten eine sehr gute Vorbereitung auf ein anschließendes Studium, heißt es in der Pressemitteilung der Schule.

    Zur Vorbereitung auf die FOS beziehungsweise die BOS kann jeweils eine Vorklasse besucht werden. In einem einjährigen Vollzeitunterricht liegt der Unterrichtsschwerpunkt auf den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch. Ein Eintritt in die Vorklasse ist nach dem Erwerb des mittleren Schulabschlusses möglich und richtet sich vorrangig an Absolventen der Mittelschulen oder auch der Wirtschaftsschulen.

    Berufstätige oder Auszubildende, die im darauffolgenden Schuljahr direkt in die 12. Klasse der Berufsoberschule eintreten wollen, können außerdem den Vorkurs der Berufsoberschule besuchen. Der Unterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik wird an zwei Abenden mit insgesamt sechs Wochenstunden erteilt.

    Über das Angebot an den beiden Informationsveranstaltungen hinaus bietet das Beratungsteam um Schulleiter Fred Strauß, seinem Stellvertreter Stephan Berz und der Beratungslehrerin Claudia Kohlhepp auch eine individuelle Schullaufbahnberatung an.

    Eine Terminvereinbarung ist unter Tel.: (09391) 2257 möglich.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!