• aktualisiert:

    Nilkheim

    Aschaffenburg: Autohaus erneut Ziel von Teiledieben

    Im Zeitraum zwischen Montag und Mittwoch haben Unbekannte auf dem Gelände eines Autohauses an mehreren Fahrzeugen die Katalysatoren ausgebaut und entwendet. Dieselbe Firma war bereits vor zwei Monaten von Teiledieben heimgesucht worden. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

    Zwischen Montagnachmittag, 16 Uhr, und Mittwochmorgen, 7 Uhr, machten sich die Diebe dem Polizeibericht nach auf dem Firmengelände im Magnolienweg an insgesamt 14 Kleintransportern zu schaffen. Aus den Fahrzeugen - in erster Linie Neufahrzeuge - bauten die Täter die Katalysatoren aus, die zum Abtransport vermutlich in ein Fahrzeug verladen wurden. Der Schaden dürfte sich auf über 30.000 Euro belaufen.

    Anfang Juli 2019 hatte sich ein gleichgelagerter Fall auf demselben Firmengelände ereignet. Auch damals hatten es die Täter auf Katalysatoren abgesehen. Es spricht einiges dafür, dass die beiden Fälle in Zusammenhang stehen.

    Wer in den vergangenen Tagen im Umfeld des Autohauses verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt hat oder wer sonst sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung der Diebstähle beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 06021/857 1732 bei der Kripo Aschaffenburg zu melden.

    Bearbeitet von Ralf Zimmermann

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!