• aktualisiert:

    Neuhütten

    Aufstellungsversammlung der Rekorde

    Der Bürgermeisterkandidat für die Wählervereinigung "Gemeinsam für Neuhütten" Bernd Steigerwald. Foto: Jochen Kümmel

    Mit der Besonderheit mehr Bewerber als Listenplätze zu haben und einer enormen Beteiligung war es laut Wahlleitung die größte Aufstellungsversammlung in der Geschichte von Neuhütten. 103 Bürger bekundeten ihr Interesse an der Kommunalpolitik und wählten in einer über dreistündigen Aufstellungsversammlung im Pfarrheim die 24 Gemeinderatskandidaten für die Wählervereinigung "Gemeinsam für Neuhütten".

    Mit 39 von 46 Stimmen nominierten die Wähler Bernd Steigerwald zum Bürgermeisterkandidaten der Einheitsliste. Durch das formelle Protokoll führte Wahlleiter Rudi Grimm und wurde hierbei von Katharina Sam unterstützt. Sage und schreibe 31 Bewerber gab es für das Ehrenamt des Gemeinderats.

    Nachdem nur 24 Wahlvorschläge eingereicht werden können, musste die Versammlung aus den 31 Interessenten in geheimer Wahl wählen. "Es ist außergewöhnlich, aber für die Demokratie ein sehr gutes Zeichen", sagte Wahlleiter Rudi Grimm. Entsprechend langwierig erwies sich die Auszählung der Stimmen. Mit 143 Stimmen erreichte Franz Wirzberger den Spitzenplatz, gefolgt von den beiden Bürgermeisterkandidaten Bernd Steigerwald (142) und Edgar Karl (132).

    Knifflige Kandidatenkür

    Kniffliger erwies sich das Wahlprozedere für den Bürgermeisterkandidaten mit der Besonderheit, dass es mit Bernd Steigerwald und Edgar Karl zwei Bewerber als künftigen Rathaus-Chef gibt. Steigerwald vorgeschlagen von der Wählergruppe und Karl von der CSU.

    In den Wahlstatuten steht hierzu, dass jeder Wähler nur jeweils einen Kandidaten bei einer Aufstellungsversammlung unterstützen darf. Dies bedeutet, wer sich an der Wahl am Dienstagabend von Bernd Steigerwald beteiligt, konnte am Donnerstagabend bei der Nominierung von Edgar Karl seine Stimme nicht mehr abgeben.

    Getrennte Wählerliste

    Um dies sicherzustellen, ließ Wahlleiter Grimm nochmals eine Anwesenheitsliste für die Bürgermeisterkandidatenwahl führen, auf der sich 46 Wähler eintrugen. Nachdem nun ersichtlich war, wer sich auf der Liste eingetragen und einen Stimmzettel bekommen hatte, bemängelten einige Teilnehmer, dass hierdurch der Gesichtspunkt der geheimen Wahl nicht mehr gegeben sei. Nach kurzer Diskussion erfolgte die Abstimmung und Bernd Steigerwald wurde nominiert.

    Die Kandidaten der Wählervereinigung "Gemeinsam für Neuhütten" für die Gemeinderatswahl mit Bürgermeisterkandidat Bernd Steigerwald (rechts). Foto: Jochen Kümmel

    Die Gemeinderatsliste:

    Auf dem Stimmzettel für den Gemeinderat der Wählervereinigung "Gemeinsam für Neuhütten" im März stehen: Bernd Bauer, Tino Blum, Christoph Curs, Andreas Gellner, Markus Grimm, Antje Hasenstab, Carolin Herbeck, Thomas Herteux, Britta Karl, Edgar Karl, Ingrid Karl, Fabian Kunkel, Tino Münster, Benjamin Pfister, Lukas Roth, Arnold Rothenbücher, Jessica Staab, Bernd Steigerwald, Nico Steigerwald, Andre Stenger, Steffen Weigand, Alexandra Wirzberger, Franz Wirzberger und Michael Wirzberger. Als Ersatzleute fungieren Dirk Kunkel, Marcel Durschang, Yvonne Pferr, Thomas Kunkel, Frank Kunkel, Nicole Streller und Katharina Kunkel.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!