• aktualisiert:

    Uettingen

    Aus dem Gemeinderat Uettingen: Haushaltsplan und Bauanträge

    Mit folgenden Themen befassten sich die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung. 

    Pferdepension: Ein Bauherr plant die Umnutzung und den Umbau einer landwirtschaftlichen Hofstelle in der Helmstadter Straße 12 zu einer Pferdepension mit Errichtung von Bewegungsflächen. Geplant sind folgende Maßnahmen: der Umbau einer Maschinenhalle  der Umbau des Wirtschaftsgebäudes zu Ferienwohnungen und Nutzflächen und der Bau eines offenen Stalls und eines Rundzeltes (RoundPen) und einer teilüberdachten Bewegungsfläche 

    Der Gemeinderat beschloss, dem Vorhaben das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen. Die Prüfung der jeweiligen Aspekte lieben bei den Fachbehörden. 

    Umbau eines Wohnhauses: Ebenfalls das gemeindliche Einvernehmen erteilte der Gemeinderat einem Bauantrag zur Sanierung, Umbau und Umnutzung des Wohnhauses in vier Apartments mit Umnutzung des Dachgeschosses und des Wirtschaftsgebäudes in insgesamt fünf Apartments. Der Antrag war als Teil des Gesamtvorhabens Pferdepension von einem anderen Betreiber eingereicht worden, sodass hier eine eigene Entscheidung zu treffen war.

    Geplant ist die Sanierung, der Umbau und die Umnutzung des bisherigen Wohnhauses in vier Apartments, die Sanierung, der Umbau und die Umnutzung des Dachgeschosses des bisherigen Stallgebäudes in zwei Apartments und die Umnutzung von Teilen des bisherigen Wirtschaftsgebäudes in drei Wohnungen. Für das Gesamtvorhaben müssen dreizehn Stellplätze ausgewiesen werden.

    Jahresrechnung 2019

    Außerdem wurde die Jahresrechnung 2019 entlastet: Der Gesamthaushalt der Gemeinde Uettingen für das Jahr 2019 umfasste 7 660 855 Euro. Es lagen unerledigte Vorschussgelder von 2565 Euro und unerledigte Verwahrgelder von 441 059 Euro vor. Das Vermögen lag am Ende des Haushaltsjahres bei 2 731 353 Euro. Die Gemeinde  hatte keine Schulden.

    Außerdem beschloss der Gemeinderat die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Jahr 2020, den Stellenplan 2020 und den Finanzplan 2019 bis 2023 mit dem zugrunde liegenden Investitionsprogramm. Im Jahr 2020 sind Kreditaufnahmen in Höhe von 3 800 000 Euro vorgesehen

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!