• aktualisiert:

    GEMÜNDEN

    Ausbildung bei P&G beginnt mit Einführungswoche

    Die neuen Auszubildenden und Studierenden des P&G-Werks Marktheidenfeld unternahmen ein Teamtraining zum Beginn der Ausb... Foto: Maximilian Brod

    40 Auszubildende und Studenten sind bei Procter & Gamble-Werk in Marktheidenfeld ins Berufsleben gestartet. Gleichzeitig hat die Bewerbungsphase für das Lehrjahr 2019 begonnen. Bis zum 15. September können sich Interessierte noch bewerben, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

    Werksleiter Henrik Teichmann begrüßte die neuen Kollegen: „Ihr werdet am Anfang eurer Ausbildung viele neue Dinge kennenlernen und schnell ein wichtiger Teil unserer Betriebsgemeinschaft werden.“ Der Betriebsratsvorsitzende Helmut Hauptmann verglich die Ausbildung mit einer Partnerschaft, in der beide Seiten für den Erfolg der beruflichen Erstausbildung verantwortlich sind. „Ich bin mir sicher, dass ihr in den nächsten Jahren hervorragend ausgebildet werdet“, sagte er bei seiner Begrüßung.

    Für die 40 diesjährigen Auszubildenden und dualen Studierenden stehen die ersten Wochen ganz im Zeichen der Einarbeitung und Teambildung. Jeder Jahrgang durchlaufe ein umfangreiches Einführungsprogramm, an dessen Anfang eine dreitägige Geschäftsreise steht. In diesem Jahr absolvierten die neuen Auszubildenden mit ihren Ausbildern ein Teambildungsprogramm in einem Jugendgästehaus bei Bad Kissingen. Persönliche Vorstellungen von Azubis und Ausbildern, Teamübungen in Kleingruppen und als Höhepunkt der Bau von Flössen mit abschließender Wettfahrt auf dem Ellertshäuser See standen auf dem Programm.

    In den nächsten Wochen folgen eine Reihe von Schulungen zu Rechten und Pflichten, gesetzlichen Vorgaben sowie Inhalten der Ausbildungsberufe. Mit dem Start der neuen Auszubildenden ins aktuelle Lehrjahr beginnt im Werk Marktheidenfeld traditionell die Suche nach den Azubis für den nächsten Jahrgang.

    Bearbeitet von Jonas Keck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!