• aktualisiert:

    Lohr

    Bayerische Kanuten zu Gast in Lohr

    Stephan Schultze, Abteilungsleiter Kanu und Ski des TSV Lohr (rechts), erhielt den Ehrenbrief des Bayerischen Kanu-Verbands aus den Händen von Verbandspräsident Oliver Bungers. Foto: Jürgen Schneider

    Drei Tage weilten Vertreter aus bayerischen Kanuvereinen zu ihrem Verbandstag in Lohr. Die Outdoor-Sportler trafen sich im Hotel Franziskushöhe. Weil sie einen Schirmherren haben wollten, hatten sie gleich am Freitag beim Empfang im Lohrer Rathaus Bürgermeister Mario Paul dazu ernannt und ihren weiß-blauen Schirm überreicht. Seine Schirmherrschaft hatte laut Pressemitteilung des Kanu-Verbands ganz offenbar einen guten Einfluss auf den Verlauf und die Ergebnisse des Kanutags. „Sehr gute Impulsreferate am Samstag, tolle Organisation, prima Location“, das war das einhellige Fazit beim abschließenden Feedback am Sonntagvormittag.

    Auch Oliver Bungers, Präsident des Bayerischen Kanu-Verbands, war zufrieden: „Wir nehmen viele gute Anregungen von diesem Verbandstag mit nach Hause in unsere Arbeit in den Vereinen, in den Bezirken und im Präsidium.“ Insbesondere von dem Impulsreferat von Prof. Dr. Ronald Wadsack, einem ausgewiesen Experten für Sportmanagement von der Osfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, über die Herausforderungen und Chancen der meist ehrenamtlich geführten Sportvereine waren viele Teilnehmer sehr angetan.

    An diesem ersten programmatischen Teil des Bayerischen Kanutags hatten auch alle Ehrengäste teilgenommen, unter ihnen Lohrs Bürgermeister Mario Paul, stellvertretende Landrätin Sabine Sitter, BLSV-Bezirksschatzmeister Edwin Metzler, TSV Lohr-Vorsitzende Ulla Menzel sowie Filmproduzent Hermann Joha, Besitzer der Franziskushöhe.

    Kaum Diskussionen gab es im weiteren Tagungsverlauf bei den Wahlen von Präsidiumsmitgliedern und zahlreichen Funktionsträgern im Verband. Alle vorgeschlagenen Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Diese Einstimmigkeit war bei einigen der vorliegenden Anträge, unter anderem beim Antrag auf Beitragserhöhung, nicht gleich gegeben. Allerdings blieb auch hier die Auseinandersetzung immer sachlich und fair, es kam zu den in demokratischen Verfahren üblichen Mehrheitsbeschlüssen. So wurde auch der Antrag auf eine moderate Beitragserhöhung mit großer Mehrheit angenommen.

    Der gesellschaftliche Höhepunkt der Veranstaltung war die festliche Abendveranstaltung am Samstag im Franziskussaal des Tagungshotels. Bei angenehmer Begleitmusik des Flötenensembles Wombach unter Leitung von Gabi Nätscher genossen die Teilnehmer das ausgezeichnete Büffet. Doch vorher standen noch hohe Ehrungen auf dem Programm: Unter anderem wurde der örtliche Organisator Stephan Schultze, seit 2015 Abteilungsleiter Kanu und Ski des TSV Lohr, für sein kanusportliches Engagement und die Ausrichtung des Verbandstags mit dem Ehrenbrief des Bayerischen Kanu-Verbandes geehrt. Bereits am Freitagabend erhielt Evelyn Vill, die Vorsitzende des Kanu-Clubs Klingenberg, den Wanderfahrerpokal des BKV überreicht.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!