• aktualisiert:

    Erlenbach

    Bei Erlenbach mit Auto überschlagen, dann geflüchtet

    Für einen alkoholisierten Autofahrer endete am Mittwoch die Fahrt in einer Wiese bei Erlenbach, wo sich sein Fahrzeug überschlug, berichtet die Polizei. Der Unfall zog eine längere Suche nach sich.
    Symbolfoto Blaulicht Foto: Friso Gentsch

    Sein alkoholisierter Zustand war der Grund dafür, dass der 51-Jährige an der Unfallstelle das Weite suchte. Nach einer Stunde hatte ihn die Polizei allerdings ausfindig gemacht. 

    Für einen alkoholisierten Autofahrer endete am Mittwoch die Fahrt in einer Wiese bei Erlenbach, wo sich sein Fahrzeug überschlug, berichtet die Polizei. Der Unfall zog eine längere Suche nach sich.

    Gegen 2.50 Uhr war der 51-Jährige mit seinem Opel Agila auf der Kreisstraße von Marktheidenfeld in Richtung Würzburg unterwegs. Direkt nach der Abzweigung nach Lengfurt kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei Verkehrsschilder. Anschließend überschlug sich der Wagen und blieb in einer Wiese auf der Seite liegen.

    Ein Anwohner, der den Unfall hörte, fuhr mit seinem Auto zur Unfallstelle und half dem Mann, seinen Wagen wieder auf die Räder zu stellen. Anschließend kümmerte sich der Helfer um den Leichtverletzten. Als der Zeuge dann den Rettungsdienst und die Polizei verständigte, verschwand der Verunfallte zu Fuß in der Dunkelheit.

    Die Polizei begab sich auf die Suche. Gegen 3.55 Uhr wurde der alkoholisierte Mann von einer Polizeistreife auf dem Parkplatz Tiefenthaler Höhe gesichtet und mit zur Dienststelle genommen. Nach Blutentnahme und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Die Ermittlungen bezüglich des Unfallhergangs dauern an. Der Gesamtschaden wird mit 1500 Euro angegeben, wobei der Wagen wirtschaftlichen Totalschaden erlitt.

    Bearbeitet von Joachim Spies

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!