• aktualisiert:

    Karlstadt

    Beim Oktobermarkt sind die Geschäfte geöffnet

    Die Stadtmarketing Karlstadt GmbH lädt am 20. Oktober zum Oktobermarkt ein. Foto: Walter Keller

    Die Stadtmarketing Karlstadt GmbH lädt am 20. Oktober zum verkaufsoffenen Sonntag beim Oktobermarkt ein. Von 12.30 bis 17.30 Uhr öffnen die Geschäfte ihre Türen und laden zum Bummeln und Shoppen in die Karlstadter Innenstadt ein. Die zahlreichen Markthändler in der historischen Altstadt bieten wieder ein umfangreiches Angebot, heißt es in der Ankündigung. Der Marktplatz steht ganz unter dem Motto „Oktoberfest“.  Dort gibt es Fahrgeschäfte für die kleinen Besucher.

    Die Fleischer-Innung Main-Spessart ist bereits zum dritten Mal mit schmackhaften und regionalen Produkten dabei. Weiter präsentiert sich in diesem Jahr die Bäcker-Innung Mainfranken. Die Metzger und die Bäcker laden ab 10 Uhr zu Weißwürsten aus dem Holzkessel und Brezeln auf den Karlstadter Marktplatz ein, dazu spielen die Early Birds. Ab 12 Uhr können weitere Köstlichkeiten wie der XXL Spessart Burger, ein Schaschlik Topf oder die Bratwurst im Whiskey-Brötchen genossen werden. Die Bäcker-Innung Mainfranken bietet fränkischen Käse- und Apfelplootz und dazu frischen Kaffee.

    Für die Aktion „Stadtradeln“ die im Zeitraum 1. bis 21. September stattfand, hat sich der Landkreis Main-Spessart im bundesweiten Wettbewerb mit anderen teilnehmenden Kommunen gemessen. Landrat Thomas Schiebl vergibt um 13 Uhr auf der Aktionsbühne die neun landkreisinternen Preise für die fahrradaktivsten Teams.

    Ab 14 Uhr spielen „Die Böhmischen“ auf dem Marktplatz und sorgen für die richtige Stimmung.  Natürlich darf auch ein zünftiger Bierstand mit einem eigens für den Oktobermarkt gebrauten Festbier nicht fehlen. Deshalb ist neben der Aktionsbühne die junge Hausbrauerei Pfarrbräu aus Stadelhofen zu finden.

    Auch die Pfarrei St. Andreas beteiligt sich wieder am Oktobermarkt. Ab 14 Uhr öffnet das Domcafé im Pfarrheim und im Pfarrhof mit Kaffee und Kuchen. Um 16 Uhr findet die Traubensegnung in der Stadtkirche St. Andreas statt, ein Dämmerschoppen im Pfarrheim und Pfarrhof schließt sich an.

    Der Historische Verein öffnet für die Besucher den "Katzenturm". Zwischen 13 und 17 Uhr werden Vertreter des Historischen Vereins vor Ort sein und zu jeder vollen Stunde kostenlos eine Besichtigungstour im Turm anbieten und dazu einen „Türmertrunk“ ausschenken.

    Floh- und Trödelmarkt

    Schon am Vormittag können sich die Besucher auf den Floh- und Trödelmarkt freuen. Von der Alten Bahnhofstraße bis in die Innenstadt gibt es allerhand Kurioses und Kostbares zu entdecken.

    Anmeldungen nimmt Flohmarktmeisterin Monika Ziegler unter der Handynummer (0157) 86326496 entgegen.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!