• aktualisiert:

    Gemünden

    Benefizaktion: 50 Kilometer Radfahren für 50 Jahre FLG

    Am  Donnerstag, 4. Juli, um 18 Uhr, findet im Rahmen der Vortragsreihe Wissen für alle ein Vortrag von Juana Graeter von World Bicycle Relief zur Mountainbike-Spendenaktion im Rahmen des Schuljubiläums "50 Kilometer Radfahren für 50 Jahre FLG" statt.

    Benefizaktion mal anders: Zu Ehren des 50-jährigen Schuljubiläums entscheidet sich das Friedrich-List-Gymnasium Gemünden laut seiner Pressemitteilung als Mountainbike-Stützpunkt-Schule bewusst für eine aktive und spektakuläre Variante der Spendenaktion. 50 Kilometer für 50 Jahre: Schüler, Lehrer, Eltern und Gäste schwingen sich auf ihre Räder und begeben sich auf die Strecke einmal quer durch den Spessart. Jeder gefahrene Kilometer zählt: Ziel ist es, dass sich jeder Teilnehmer einen Spendenpaten sucht, der einen bestimmten Betrag für jeden gefahrenen Kilometer spendet. Fahrradfahren für Fahrräder: World Bicycle Relief (WBR) heißt die internationale Organisation, die mit jedem gespendeten Euro unterstützt werden soll.

    WBR entwickelte das sogenannte Buffalo-Fahrrad und bietet eine nachhaltige Transportmöglichkeit in Entwicklungsländer auch für die Ärmsten der Armen. Wie sein Namensgeber ist das Buffalo-Fahrrad robust, belastbar und einfach unverwüstlich. Diese Fahrräder ermöglichen es Kindern, die oft weiten Wege zur Schule zurückzulegen, und bieten ihnen zusätzliche Möglichkeiten, ihre Familien zu unterstützen. Menschen nachhaltig mobil machen und ihnen eine Chance auf eine bessere Zukunft geben, darum geht es bei 50 Kilometer für 50 Jahre.

    Am Samstag, 21. September, steigt das Jubiläums-Schulfest auf der Lindenwiese, wo sich alle Teilnehmer einfinden. Die Maximal-Variante beträgt 50 Kilometer, führt über Forst und Schotterwege hinauf zur Bayrischen Schanz, wieder hinunter nach Burgsinn und über Rieneck zurück nach Gemünden auf die Scherenburg. Aber für jeden ist etwas dabei, es gibt mehrere Varianten, die sich in Länge und Schwierigkeitsgrad unterscheiden.

    An entsprechenden Knotenpunkten dokumentieren Streckenposten die gefahrenen Kilometer. Damit der Blutzuckerspiegel immer auf einem anständigen Niveau bleibt und sich kein Flüssigkeitsmangel einstellt, können sich alle Radfahrer in regelmäßigen Abständen an den Versorgungsstationen mit Getränken, Obst und Sportlersnacks eindecken.

    Zur Feier des Tages findet das diesjährige Schulfest für alle Teilnehmer, Helfer und Spender auf der Scherenburg statt. Um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, gibt es reichlich Essen und Getränke traditionell organisiert von Elternbeirat und Schülern. Ehemalige Schüler der Band „Oversense“ sorgen für das musikalische Rahmenprogramm. Die Veranstaltung endet gegen 17 Uhr.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!