• aktualisiert:

    Bischbrunn

    Bischbrunn: Erfolgreiche Schützen geehrt

    So sehen erfolgreiche Schützen aus: Mit dabei (ganz links) ist Gauschützenmeister Andreas Kleineberg und (hinten in der Mitte verdeckt) Schützenmeister Klaus Reinfurt. Foto: Richard Krebs

    Erneut konnte der Sportlicher Leiter der Bischbrunner Schützen, Thorsten Englert, mit seinem Schießbericht über das abgelaufene Jahr eine erfolgreiche Bilanz präsentieren. Sein Portfolio reichte vom vereinsinternen Preisschießen über die Rundenwettkämpfe bis zu den Starts bei Bayerischen und Deutschen Meisterschaften. Aufstrebende Sparte im Jahr 2019 war das Blasrohrschießen. Die Ehrung der Vereinsmeister und die Verleihung von Schießauszeichnungen rundeten Englerts Bericht bei der Jahreshauptversammlung ab.

    Das Sportjahr begann mit dem Preisschießen am 1. Mai. Dabei beteiligten sich 34 Schützen und Jugendliche. Dabei kam es meist zu sehr knappen Ergebnissen. Parallel dazu wurden wieder die Schützenkönige und Ritter ausgeschossen. Jugendschützenkönigin wurde Emma Thauer mit einem 204,4 Teiler vor Jana Rüppel und Selina Wegmann. Erstmals wurde Manuel Goldschmitt mit einem 37,6 Teiler Schützenkönig. Anna Väth und Manuel Rüppel wurden seine Ritter.

    Beim Gau-Königsschießen in Dorfprozelten gewann Jana Rüppel mit einem 147,0 Teiler den Gauehrenpreis der Jugend, Felix Barthel wurde erster Jugendritter. Die Luftgewehrmannschaft mit Anna Väth, Thorsten Englert und Benjamin Roos gewann den Gauwanderpokal. Einige Schützen konnten Geldpreise erringen. Beim Gaujugendvergleichsschießen erreichte Jana Rüppel in der Luftgewehr Schülerklasse Platz zwei. In der Jugendklasse gewann Emma Thauer den ersten Platz. In der Schülerklasse Luftpistole erkämpfte Felix Bartel den 3. Rang, Lukas Väth in der Juniorenklasse den ersten Platz. Beim Bezirksjugendvergleichsschießen errang der Schützengau Mittelmain dank der Bischbrunner Schützen den fünften von acht Rängen. Beim erstmals auf der Olympiaschießanlage in München ausgetragenen Krüger-Blasrohr-Weltcup belegte Julian Schwab Platz 12 und Nele Amthor Platz 20 in der Schülerklasse A, in der Damenklasse Anja Amthor Platz 13, sowie Matthias Heilig Platz 20 und Lothar Schwab Platz 31 in der Herrenklasse.

    Jahresrückblick: Hervorragende Ringdurchschnitte 

    Beim Schützengau wurden elf aktive Schützen für ihre hervorragenden Ringdurchschnitte bei den Rundenwettkämpfen mit Schützenschnüren, Eicheln und Plaketten ausgezeichnet. Für das Meisterabzeichen des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) konnten sechs Schützen gemeldet werden: Sebastian Köhler, Frederik Roth, Jana Rüppel, Emma Thauer, Anna Väth und Thorsten Englert. Für das Meisterabzeichen des Deutschen Schützenbundes konnten mit Thorsten Englert, Manuel Goldschmitt, Klaus und Sebastian Köhler, Benjamin und Yvonne Roos, Frederik Roth, Jana Rüppel, Emma Thauer, Andreas Väth, Anna du Lukas Väth gemeldet werden.

    Auch bei den Gaumeisterschaften war man erfolgreich. Dreifache Gaumeister wurden Sebastian Köhler, Benjamin Roos und Ottmar Väth. Zwei Titel holten Thorsten Englert, Yvonne Roos, Anna und Lukas Väth. Einzelmeister wurden Dieter Engelhardt, Herbert Fischer, Manuel Goldschmitt, Udo Kenklies, Klaus Köhler, Günter Leimeister, Stephan Roos, Jana Rüppel, Mirko Seyler, Emma Thauer, Andreas Väth und Jochen Väth. Den Mannschaftstitel der Herren holte man unter anderem im Bayerischen Ordonanzgewehr. In verschiedenen Disziplinen konnten gute Platzierungen erreicht werden.

    Bezirksmeister wurde Anna Väth. In der Perkussionspistole der Herren 1 holte man den Mannschaftstitel. Zahlreiche gute Platzierungen gingen an die Bischbrunner Schützen. Bei den Bayerischen Meisterschaften auf der Olympiaschießanlage in München haben acht Schützen teilgenommen und dabei beachtliche Platzierungen erreicht. Bei den Deutschen Meisterschaften gingen Yvonne Roos (Platz33) und erstmals Frederik Roth (Platz 58) an den Start. Insgesamt holte man mit den Mannschaften einen Meistertitel, sechs Vizemeistertitel und zwei dritte Plätze. Eine Mannschaft musste absteigen, eine schaffte den Aufstieg.

    Der Sportliche Leiter Thorsten Englert und der 2. Schützenmeister Stephan Roos nutzten die Jahreshauptversammlung außerdem, um verdiente Schützen zu ehren.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!