• aktualisiert:

    Main-Spessart

    Blick hinter die Kulissen beim Türöffner-Tag 2019

    Am Donnerstag, 3. Oktober, heißt es wieder "Türen auf für die Maus" im ganz Deutschland. Im Landkreis Main-Spessart hat das Regionalmanagement zur Teilnahme aufgerufen, heißt es in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr werden sich 21 Türen öffnen und großen und kleinen Maus-Fans einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Sie zeigen Interessantes über die Region, Handwerk, Technik und vieles mehr.

    Folgende Türen öffnen sich im Landkreis: Bayerisches Rotes Kreuz in Karlstadt und Karbach, Brauerei in Steinfeld-Waldzell, Burks Nudeln in Steinfeld, Hammermuseum Hasloch, Jamhouse Musicschool in Marktheidenfeld, Jugendzentrum in Lohr, Papiermanufaktur in Triefenstein-Homburg, Prassek-Scheune in Kreuzwertheim, Privatsternwarte in Bischbrunn, Puppen- und Kleinkunstwerkstatt Kunsthimmel in Karlstadt, Schattentheater in Frammersbach, Schützengesellschaft in Zellingen, Vivarium in Lohr, Waldkindergarten in Frammersbach, Wasserlose Toilette in Karsbach.

    Schon ausgebucht sind folgende Einrichtungen: Keramikmalstudio Binsfeld, Klinikum Main-Spessart Lohr, Theater in der Gerbergasse Karlstadt, Wassererlebnishaus Rieneck, Wonnemar Marktheidenfeld.

    Informationen und Anmeldung unter www.wdrmaus.de

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!