• aktualisiert:

    Main-Spessart

    Blick hinter die Kulissen beim Türöffner-Tag 2019

    Am Donnerstag, 3. Oktober, heißt es wieder "Türen auf für die Maus" im ganz Deutschland. Im Landkreis Main-Spessart hat das Regionalmanagement zur Teilnahme aufgerufen, heißt es in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr werden sich 21 Türen öffnen und großen und kleinen Maus-Fans einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Sie zeigen Interessantes über die Region, Handwerk, Technik und vieles mehr.

    Folgende Türen öffnen sich im Landkreis: Bayerisches Rotes Kreuz in Karlstadt und Karbach, Brauerei in Steinfeld-Waldzell, Burks Nudeln in Steinfeld, Hammermuseum Hasloch, Jamhouse Musicschool in Marktheidenfeld, Jugendzentrum in Lohr, Papiermanufaktur in Triefenstein-Homburg, Prassek-Scheune in Kreuzwertheim, Privatsternwarte in Bischbrunn, Puppen- und Kleinkunstwerkstatt Kunsthimmel in Karlstadt, Schattentheater in Frammersbach, Schützengesellschaft in Zellingen, Vivarium in Lohr, Waldkindergarten in Frammersbach, Wasserlose Toilette in Karsbach.

    Schon ausgebucht sind folgende Einrichtungen: Keramikmalstudio Binsfeld, Klinikum Main-Spessart Lohr, Theater in der Gerbergasse Karlstadt, Wassererlebnishaus Rieneck, Wonnemar Marktheidenfeld.

    Informationen und Anmeldung unter www.wdrmaus.de

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!