• aktualisiert:

    Lohr

    Bratwurst-Bräter Otto Bernard zieht bei Kupsch ein

    Bratwurst-Bernard zieht laut Edeka vorübergehend bei Kupsch ein.  Foto: Monika Büdel

    Zumindest für die heiße Theke bei Kupsch am Marktplatz wird es vorübergehend einen Ersatz geben. Für sieben Monate wird der Lohrer Bratwurst-Bräter Otto Bernard in den Räumen des Ende November geschlossenen Kupsch-Marktes Imbiss anbieten.

    Wie die Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen Stiftung & Co. KG auf Anfrage mitteilt, ist Edeka dem Wunsch der Stadt Lohr nach einem Bratwurst-Verkauf nachgekommen und untervermietet in dem noch laufenden Pachtvertrag das Erdgeschoss an Otto Bernhard.

    Bis Ende August befristet

    Der Straßenverkauf startet laut Edeka am 1. Februar 2020 und läuft bis zum Mietende der ehemaligen Kupsch-Räume am 31. August. Otto Bernard haben wir am Mittwoch telefonisch nicht erreicht. Er hatte sich vor einiger Zeit vergeblich um die Nachfolge für den Bratwurststand am Marktplatz bemüht, aber sein Spezial-Wagen war als zu groß für diesen Standort von der Stadt abgelehnt worden.

    Weitere kleine Veränderungen gibt es in der Lohrer Nahrungsmittelbranche. Nach knapp zwei Monaten Verkauf aus einem Anhänger heraus ist Maxl Bäck nach der Neugestaltung zurück in der Ludwigpassage.

    Branche im Wandel

    Die Kleine Konditorei in der Oberen Schlachthausgasse hat vorübergehend einen zusätzlichen Verkaufsraum in der Vorweihnachtszeit mit ihrem Gebäck im erworbenen Nachbarhaus, dem ehemaligen Geschenkeladen, bestückt.

    Die Bäckerei Schaub in der Hauptstraße hat ihr Angebot an heißen Snacks erweitert und kann durch das nun zu öffnende Schaufenster die Straßenkunden bedienen.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!