• aktualisiert:

    Stetten

    Bücherei Stetten: Rückblick auf ein gutes Jahr 2019

    Das Büchereiteam in Stetten. Foto: Ursula Keller-Münzer

    Sechs Frauen und ein Mann unterstützen die ehrenamtliche Büchereiarbeit in der Bücherei Stetten unter der Leitung von Karola Amthor. Neben der Ausleihe, waren auch sehr viele Arbeiten im Hintergrund und zusätzlich zu den Öffnungszeiten zu erledigen. Das Team leistete 2019 insgesamt 1411 Stunden für die Ausleihe, weitere vielfältige Aufgaben der Büchereiarbeit sind unter anderem Fortbildungen, Ferienspaßaktionen sowie die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und der Grundschule, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Der Bestand an Medien betrug 2019 insgesamt 3950, wovon die Kinderbücher mit 1726 den größten Anteil ausmachten, gefolgt von den Jugend- und Erwachsenbücher (1322), Sachbüchern (378) und Nichtmedien wie zum Beispiel Hörbücher, DVDs, Tonies und Gesellschaftsspiele (476). 2019 hat die Bücherei ihren Nichtmedienbestand ganz neu um Tonies erweitert, ein Audiosystem für Kinder ab drei Jahren, die Geschichten und Lieder hören wollen.

    Die Bücherei konnte 2019 insgesamt 280 neue Medien in Ihren Bestand aufnehmen. 263 aktive Leser haben die Bücherei in Stetten besucht, die an zwei Tagen 3,5 Stunden geöffnet hat. Immer montags von 15.30 bis 17 Uhr und mittwochs von 19 Uhr bis 21 Uhr. 41 neue Leser und 3788 Besucher durfte die Bücherei willkommen heißen. Diese habe 6617 Medien ausgeliehen, rund 13 Prozent mehr Ausleihen als 2018.

    Ausleihgebühr ist um 20 Cent je Medium gestiegen

    Die Bücherei Stetten finanziert sich durch Sponsoren, Ausleihgebühren, Einnahmen aus dem Tag der offenen Tür, Spenden und Zuschüsse der Katholischen Kirchengemeinde und der Stadt Karlstadt.

    In 2019 hat die Bücherei wieder sehr viele Aktionen in und außerhalb der Bücherei durchgeführt und angeboten, unter anderem der regelmäßige Besuch der Grundschule Thüngen und der Besuch des Kindergartens Stetten, Ferienspaßaktionen sowie Film- und Adventsabende. Für das Jahr 2020 hat sich das Bücherei Team wieder einige Aktionen und Veranstaltungen ausgedacht und geplant: Im März ist wieder ein Tag der offenen Tür geplant, mit vielen Aktionen rund ums Buch und der Herbst steht ganz im Zeichen von Heinz Erhardt. 

    Um den Lesern weiterhin einen äußerst aktuellen Bestand an Büchern und Medien bieten zu können, wurde ab dem 1. Januar die Ausleihgebühr auf 20 Cent je Buch beziehungsweise Medium erhöht.

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!