• aktualisiert:

    Helmstadt

    Bürgermeister gefesselt - in Helmstadt regieren die Narren

    Mit eine dreifach kräftigen "Helmstadt Helau" eroberten die Helmstadter Narren am Montagabend, 11. 11., das Rathaus des Marktes Helmstadt. Foto: Mechtild Buck

    Mit eine dreifach kräftigen "Helmstadt Helau" eroberten die Helmstadter Narren am Montagabend, 11. November 2019 das Rathaus des Marktes Helmstadt. Unter dem Kommando des neuen Sitzungspräsidenten Thomas Bauer stürmte die Ranzengarde das Rathaustor um Bürgermeister Edgar Martin zu "die Hölle heiß" zu machen. Der überwältigte Bürgermeister musste den Rathausschlüssel und die Gemeindekasse abgeben und wurde in Fesseln abgeführt. Bis Aschermittwoch haben nun wieder die Narren die Oberhand im Rathaus.

    Mit eine dreifach kräftigen "Helmstadt Helau" eroberten die Helmstadter Narren am Montagabend, 11. November 2019 das Rathaus des Marktes Helmstadt. Foto: Mechtild Buck

    Zuvor waren der Vereinsvorstand, der Elferrat und die Ranzengarde unter Begleitung der Prinzengarde, der Nachwuchsgarde und der Helmstadter Musikanten in einem fackelbeleuchteten Siegeszug vom Gasthaus Stern zum Rathaus marschiert. Hier wurden rund 200 Gäste Zeuge der erfolgreichen Rathausübernahme, mit der die "fünfte Jahreszeit" traditionell eingeläutet wird.  

    Im Anschluss an das "kriegerische" Spektakel konnten sich die närrischen Gäste am Glühweinstand bei Glühwein, Bier oder Schnaps aufwärmen und die gelungene Aktion gebührend feiern.

    Die Inthronisation des neuen Prinzenpaares findet am Samstag, 16. November, um 20:11 Uhr im Gasthaus Stern statt.

    Mit eine dreifach kräftigen "Helmstadt Helau" eroberten die Helmstadter Narren am Montagabend, 11. November 2019 das Rathaus des Marktes Helmstadt. Foto: Mechtild Buck

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!