• aktualisiert:

    Erlenbach

    CSU Erlenbach-Tiefenthal erstellt Kandidatenliste

    Zur Nominierung der Bewerber zur Kommunalwahl am 15. März trafen sich Mitglieder, Freunde und Unterstützer des CSU-Ortsverbandes Erlenbach-Tiefenthal im Weinkeller des Galariestüble.

    Kreisrat Paul Diener betonte, wie wichtig es sei, hoch motivierte und unverbrauchte Bewerber und Bewerberinnen für die Gemeinderatswahlen zu finden. Eine konstruktive und belebende Diskussion könne nur entstehen, wenn Sachverhalte mit unterschiedlichen Ansichten offen diskutiert werden könnten. Die Bevölkerung habe den Eindruck, dass es derzeit an einer lebendigen Diskussionskultur fehlt; Ideen zur Entwicklung der Dorfgemeinschaft würden nicht entwickelt.

    Gemeinderat Sven Liebler berichtete, dass Diskussionen über ein Entwicklungskonzept, zur Revitalisierung der Dorfkerne oder zur Verbesserung der Infrastruktur nicht zugelassen würden, obwohl sie dringend nötig seien. Winfried Väth regte an, Überlegungen anzustellen, durch die Errichtung von Wasserauffangbecken oder die Zuleitung von Grundwasser aus dem Bereich des Zementwerkes, die Trockenlegung des Erlenbachs in Zukunft zu vermeiden.

    Eduard Liebler und Heinz Kremen kritisierten mangelnde Transparenz im Gemeinderat, die Ablehnung von Windkraft und die zu lange Verfahrensdauer verschiedener Projekte. 

    Unter Leitung von Altbürgermeister Hermann Riegel wurden die Kandidaten gewählt. Die zehn Bewerber stellten ihre möglichen Arbeitsschwerpunkte und Ziele vor.  Hierzu zählen vor allem der Schutz des Trink- und Grundwassers, Schaffung familienfreundlichen Wohnraums auch im Altort, eine lebendige Entwicklung im Ortsbereich und eine echte Bürgernähe im Rathaus und aller kommunaler Mandatsträger.

    Die Kandidaten

    1.  Brigitte Liebler, 2. Sven Liebler, 3. Cristian Biondani, 4. Frank Schreiber, 5. Patrick Blumhagen, 6. Dr. Eduard Liebler, 7. Sonja Hofmann, 8. Barbara Durdak, 9. Mona Diener, 10. Peter Liebler.

    Bearbeitet von Markus Rill

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!