• aktualisiert:

    Wiesenfeld

    Cowboyhüte und Westernmusik beim Country-Abend in Wiesenfeld

    Die Band besteht aus (im Bild von links) Georg Fath (Gitarre und Gesang), Gerry Schmitt (Drums und Gesang), Liam Wade (Bass und Gesang) sowie Ingrid Lengler (Klavier, Geige und Gesang). Foto: Josef Riedmann

    Für Fans der Westernmusik bot der Country Abend in der ehemaligen Synagoge in Wiesenfeld Musik und Unterhaltung vom Feinsten. Die vierköpfige Band Country Potatoes spielte mit ihrer "Handmade Country Music" in dem stilvoll hergerichteten Veranstaltungsraum auf. Die Band besteht aus (im Bild von links) Georg Fath (Gitarre und Gesang), Gerry Schmitt (Drums und Gesang), Liam Wade (Bass und Gesang) sowie Ingrid Lengler (Klavier, Geige und Gesang). Die aus Lohr und dem Raum Main-Spessart stammenden Musiker hatten Countrymusik von Alan Jackson, Johnny Cash und Dolly Parton mit dabei, aber auch Songs von David Bowie oder ZZ Top interpretierten sie in ihrer eigenen Art auf der Bühne.

    Trotz drangvoller Enge fanden unermüdliche Tänzerinnen und Tänzer ein Plätzchen vor der Bühne für ihren Round, Square oder Line Dance. Die stilechte Westernbar und die Stehtische auf der Veranstaltungsebene waren bald umringt, auf der Empore standen auch Sitzplätze zur Verfügung. Ein wärmender Fassofen im Außenbereich machte den Aufenthalt im Freien angenehm. Verpflegung gewährleistete der original Food Truck "Bacon Bomber". Werner Gemander hat zum zweiten Mal diesen Event zusammen mit Freunden gestemmt. Den Erlös aus der Veranstaltung möchten die Veranstalter dem Wiesenfelder Kindergarten, der Gesangvereinsjugend, dem Tierheim und einer Organisation zur Hilfe für Kinder zukommen lassen.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!