• aktualisiert:

    Wiebelbach

    Dachboden brannte in Wiebelbach

    Auf 50.000 Euro Euro schätzt die Polizei den Schaden, den Donnerstagnacht ein Feuer im Dachboden eines Hauses in Wiebelbach angerichtet hat. Gegen 23 Uhr hatte der Hausbesitzer erst Brandgeruch und anschließend Rauch im Dachboden wahrgenommen. Da drang der Qualm bereits an der Giebelseite zwischen Wand und Dach ins Freie. Die Feuerwehren aus Kreuzwertheim, Wiebelbach und Hasloch waren mit insgesamt 30 Mann vor Ort und hatten gegen 0.30 Uhr das Feuer gelöscht. Die Flockenwärmedämmung habe an insgesamt drei Stellen in der Wand geglimmt, teilt die Polizeiinspektion Marktheidenfeld mit und mutmaßt, dass der Brand fahrlässig verursacht worden ist. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

    Bearbeitet von Michael Fillies

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!