• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Das Franck-Haus sieht zweimal Roth

    Ruth Roths Werke sind von 7. März bis 19. April unter dem Titel „ambivalent“ im Franck-Haus von Marktheidenfeld zu sehen. Foto: Ruth Roth

    Die Gewinnerin des Marktheidenfelder Kunstpreises 2018, Ruth Roth, sowie Publikumspreisträgerin Cornelia Roth, stellen ab Samstag, 7. März, im Franck-Haus von Marktheidenfeld aus. Die Ausstellungen sind bis 19. April zu sehen. Der Eintritt ist frei.

    Die Ausstellung der Jury-Kunstpreisträgerin Ruth Roth aus Wertheim – nicht verwandt oder verschwägert mit der Publikumspreisträgerin Cornelia Roth – ist „ambivalent“ überschrieben. Denn Ruth Roths Kunst strebt in zwei Richtungen. Sie ist nicht fein, sie ist eher ungestüm. Ein hoher Abstraktionsgrad trifft in der Ausstellung auf einen hohen Wiedererkennungswert. Ruth Roth findet neue Bilder für das Miteinander der Menschen, genauso wie für die Natur. „Weggefährten“, schemenhafte menschliche Figuren, die kommen und gehen und deren stelenhafte Form an Felsen oder Steine erinnert, treten in imaginären, stets von oben gezeigten Landschaften aus Erde, Wolken, Nebel und Horizont auf.

    Die Publikumspreisträgerin des städtischen Kunstpreises, Cornelia Roth aus Marktheidenfeld, macht im Franck-Haus eine Reise durch die Zeit und die verschiedensten Medien: Angefangen beim Kugelschreiber über Acryl, Aquarell, Buntstifte, Fineliner, Füller oder Textmarker. Als erste Marktheidenfelderin, die den Publikumspreis gewann, ist es Cornelia Roth laut Mitteilung wichtig, in der Ausstellung ihre Stadt so zu präsentieren, wie sie sie sieht. In zahlreichen Skizzenbüchern und Bildern zeigt sie Momentaufnahmen von früher und heute, erweckt alte Gebäude wieder zum Leben und hält Menschen in ihrem Alltag fest. Ein weiterer Teil ihrer Ausstellung beschäftigt sich mit dem menschlichen Gesicht.

    Öffnungszeiten des Franck-Hauses: Mittwoch bis Samstag: 14 bis 18 Uhr. Sonntag und Feiertag: 10 bis 18 Uhr.

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!