• aktualisiert:

    Karlstadt

    Das Kinderhospiz Sternenzelt erhält 700 Euro

    Anette und Thorsten Heßdörfer übergeben an Sonja Klein (Mitte) einen symbolischen Scheck in Höhe von 700 Euro. Foto: Gisela Krauße

    Anette und Thorsten Heßdörfer haben eine Spende über 700 Euro an Sonja Klein vom Verein Kinderhospitz Sternenzelt aus Marktheidenfeld übergeben. Die Summe stammt von verschiedenen Spendern, die am Zaun am sogenannten Müllerkleinkreisel 2019 ihre Plakate aufgehängt hatten, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die so zusammen gekommene Summe "haben wir dann noch aufgestockt", so Anette Heßdörfer. Der Kinderhospizverein hilft Familien mit Kinder, die  lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankt sind, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Meist muss die ganze Familie rund um die Uhr das erkrankte Kind versorgen. Der Verein unterstützt diese Familien mit ehrenamtlichen Familienbegleiter und professionelle Beratungen.

    Der Zaun am Kreisel sei eigentlich keine Werbefläche, sagt Heßdörfer. Dennoch wurden sie immer wieder gefragt, ob nicht Plakate dort angebracht werden dürfen. Dem hätten sie immer ohne Gegenleistung zugestimmt. Im vergangenen Jahr sei ihnen die Idee gekommen, die Fläche für eine Spendenaktion zu nutzen. Für jedes Plakat geht nun ein kleine kleine Spende an eine gemeinnützige Organisation. Die Aktion wird 2020 fortgeführt. Hinter der diesjährigen Sammlung stehen folgende Spender: Autohaus Brückler/Karlstadt, Theater in der Gerbergasse/Karlstadt, Karscht Live/Karlstadt, Weingut Höfling/Eußenheim, Weingut Keller/Eußenheim, Sportverein Eußenheim und die Winzerstube Endres/Rohrbach.

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!