• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Datenmissbrauch in Marktheidenfeld - Hacker am Werk

    Polizei Symbolfoto Foto: Detailfoto

    Unbekannte Täter haben sich offensichtlich in den Mailaccount eines Marktheidenfelder Bürgers gehackt und Mails an seine Kontaktadressen gesandt. In diesen Mails wurde laut Polizeibericht eine Notlage im Ausland vorgetäuscht, um Geld zu ergaunern. Dies wurde am 14. Februar bekannt. Zum Glück fiel niemand auf die Masche der dreisten Betrüger rein.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!