• aktualisiert:

    Zellingen

    Der Musik-Club Zellingen feierte 40. Jubiläum

    Der Musik-Club Zellingen wurde 40 Jahre alt. Foto: Marianne Villalta

    "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum", sagte einst der Philosoph Friedrich Nietzsche. Diese Erkenntnis setzte sich in Zellingen bereits vor 40 Jahren durch.  Im Jahr 1979 wurde der Musik-Club gegründet. Seither ist die Mitgliederzahl von einst 32 Gründungsmitgliedern auf 131 angewachsen. Das Jubiläumskonzert wurde in der Pfarrkirche St. Georg in Zellingen abgehalten. Beteiligt war der Musik-Club Zellingen, die Sängervereinigung Zellingen und die Blasmusik Zellingen. Durch das Programm führte Katrin Nötscher.

    Zuhörer dankten mit Jubel und Applaus

    Die Eröffnung des Konzertes übernahm das Orchester des Musik-Club Mainfranken Zellingen unter der Leitung von Eva-Maria Dörre mit "Overture" und "Hornpipe" aus der Wassermusik von Georg Friedrich Händel. Weiter ging es mit "Walzer Nr. 2", ein Satz aus der Suite für Varietè-Orchester von Dimitri Schostakowitsch, gefolgt von "Don`t cry for me Argentina", ein Lied aus dem Musical Evita. Der Abschluss war "Lord of the Dance", von Ronan Hardiman komponiert. Hier standen die Zuhörer auf und dankten mit großem Jubel und Applaus.

    Als nächstes war die Sängervereinigung 1923 Zellingen unter der Leitung von Martin Gál an der Reihe. Ein buntes Programm wurde auch von ihnen zusammengestellt, unter anderem "Good News" von Wolfgang Kelber und "An Irish blessing" von James E. Moore. Danach präsentierte sich die Blasmusik Zellingen unter der Leitung von Klaus Kohnle. Unter deren Vorträgen fand sich "Choral and Rock-Out" von Ted Huggens und der "Miss Marples Theme" von Ron Goodwin. Der Eintritt zum Konzert war frei, die Spenden kommen der Jugendarbeit des Vereins zugute.

    Langjährige Mitglieder geehrt

    Nach dem Konzert in der Pfarrkirche hat der Musik-Club alle Zuhörer in das gegenüberliegende Pfarrheim zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Außerdem ehrte der Vorstand des Musik-Clubs langjährige Mitglieder:  Auf 25 Jahre aktives Musikspielen kann Kerstin Niedermayer zurückblicken, auf 30 Jahre Claudia Hemmelmann. Für 30 Jahre passive Mitgliedschaft bedankte sich der Verein bei Anneliese Handel, Ewald Hemmelmann, Irene Hemmelmann, Gabi Röder und Rudi Röder. Bereits seit 35 Jahren unterstützt Heike Nötscher aktiv musikalisch den Verein, Maria Goldstein ist ebenso lange Mitglied. Seit Bestehen des Vereins dabei sind Monika Ehrlich, Walter Ehrlich, Edmund Graus, Hiltrud Graus, Helmut Hornung, Henriette Hornung, Hildegard Kotva, Hanni Schödel und Otto Volkenstein. 

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!