• aktualisiert:

    Homburg

    Der neue Fränkische Weinfestkalender ist da

    Vor dem Homburger Schloss präsentieren die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer (rechts) und die Homburger Weinprinzessin Lena Dornbusch den Fränkischen Weinfestkalender. Ihnen zur Seite stehen (von links) Peter Weis (Vorsitzender der Homburger Weinfest U.G.), Bürgermeister Norbert Endres, Matthias Faller (Gesamtleitung Mediaverkauf Main-Post) und die Homburger Winzer Christian und Michaela Fürböter. Foto: Herbert Kriener

    Franken ist eine attraktive Region. Neben der schönen Landschaft am Main und der reichen Kultur ist nicht zuletzt der Wein das Aushängeschild, das auch viele Gäste von außerhalb anlockt. In 270 Gemeinden wird die Weinkultur von vielen engagierten Winzern gepflegt. Ein Ort mit uralter Tradition ist auch Homburg am Main (Lkr. Main-Spessart) mit seinen bekannten Steillagen Kallmuth und Edelfrau.

    Gekrönt wird der Ort von einem Schloss aus dem 16. Jahrhundert. Hof und Garten am markanten Fachwerkgebäude werden in diesem Jahr Schauplatz einer besondren Veranstaltung sein, dem 50. Homburger Weinfest. Das runde Jubiläum war nun auch Anlass für die Präsentation des "Fränkischen Weinfestkalenders 2019" in Homburg, der seit langem von der Main-Post in Würzburg herausgegeben wird.

    Auf dem Weingut Martin in Nachbarschaft des Schlosses begrüßte Matthias Faller, Gesamtleiter Mediaverkauf der Main-Post, die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer, die Homburger Weinprinzessin Lena Dornbusch und Norbert Endres, Bürgermeister von Markt Triefenstein, zu dem Homburg gehört. Faller schwärmte vor den Gästen von seiner Wahlheimat Franken, die eine der schönsten Regionen Deutschland sei. Hier habe sich in den vergangenen Jahre - nicht zuletzt in der Weinkultur - unglaublich viel getan.

    Faller zur Seite stand an diesem Abend Peter Weis, der seit sieben Jahren Vorsitzender der Homburger Weinfest U.G. ist. Hinter dieser Gemeinschaft stehen sieben Vereine, die mit 400 Helfern das Homburger Weinfest organisieren. Weis freute sich darüber, dass das Homburger Weinfest die Titelseite des Fränkischen Weinfestkalenders schmückt und versprach in diesem Jahr ein besonderes Jubiläumsfest mit Festgottesdienst zum Auftakt, einer Jubiläumsweinprobe und einem abwechslungsreichem Programm für Jung und Alt. Dass das Homburger Weinfest in "Frankens schönster Weinstube" ein besonders anziehendes Fest wird, davon zeigten sich auch die beiden Weinhoheiten in ihren Grußworten überzeugt. Gefeiert wird im Schlosshof vom 27. bis 29. Juli und vom 2. bis 4. August.

    Natürlich ist Homburg nicht der einzige Ort, an dem weinselig gefeiert ist. Auf rund 80 bebilderten Seiten weist der Fränkische Weinfestkalender auf über 400 Veranstaltungen rund um den Wein hin, von kleinen Besenwirtschaften bis hin zu großen Straßenfesten. Dazu gibt es eine chronologische Übersicht aller Veranstaltungen. Der Weinfestkalender ist wieder in großer Auflage erschienen und ist in Buchhandlungen, Verkehrsämtern und in den Geschäftsstellen der Mediengruppe Main-Post erhältlich.

    Bestellen kann man ihn auch über einen im Kalender abgedruckten Bestellschein, per Telefon 0800/6246767, per Fax 0931/6001-707 per E-Mail service.center@mainpost.de oder im Internet unter www.fraenkischer-weinfestkalender.de

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!