• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Die Folgen einer verlorenen Geldbörse

    Eine verlorene Geldbörse führte zur Aufklärung einer zurückliegenden Unterschlagung und einer anschließenden Urkundenfälschung, heißt es im Bericht der Polizei Marktheidenfeld.

    Am Sonntagabend brachte ein ehrlicher Finder die Geldbörse eines 23-jährigen Studenten aus dem Landkreis, die er zuvor im Stadtgebiet gefunden hatte, zur Polizei Marktheidenfeld. Darin befand sich unter anderem eine Mitgliedskarte für das Sportzentrum der Universität Würzburg. Nach genauerer Betrachtung durch die Polizeibeamten stellte sich heraus, dass die Karte offensichtlich gefälscht wurde.

    Weiteren Recherchen zufolge hatte der Student im August diesen Jahres in Uettingen selbst einen Geldbeutel gefunden und diesen damals ebenfalls bei der hiesigen Dienststelle abgegeben. Bei der Aushändigung an den Eigentümer bemerkte dieser das Fehlen seiner Zugangskarte, die sich im Portemonnaie befand.

    Die Karte hatte der 23-Jährige vermutlich vor der Abgabe der Geldbörse an sich genommen und im Nachhinein mit falschen Daten versehen, endet der Polizeibericht.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!