• aktualisiert:

    Retzstadt

    Ehrennadeln zur Weihnachtszeit

    Bei seiner Weihnachtsfeier erhielt der Musikverein Retzstadt von seinem Förderverein einen Scheck in Höhe von 20 000 Euro. Bei der Übergabe (von links): Erwin Gerhard (Vorsitzender des Fördervereins), Armin Züchner (Kassenverwalter des Fördervereins), Stefanie Sauer, Anja Kneitz, Wilhelm Gerhard (Dirigent) und Herbert Züchner (Vorsitzender des Musikvereins). Foto: Ernst Schneider

    Der Musikverein Retzstadt blickte bei einer Weihnachtsfeier auf das abgelaufene Jahr zurück, ehrte erfolgreiche Mitglieder und nahm einen Scheck in Höhe von 20 000 Euro von seinem Förderverein entgegen. Im Auftrag des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) zeichnete Herbert Züchner, Vorsitzender des Retzstadter Musikvereins, Stefanie Sauer mit der Ehrennadel in Silber für 20-jähriges und Stefanie Kneitz mit der bronzenen Ehrennadel für zehnjähriges aktives Musizieren aus.

    Ferner überreichten Erwin Gerhard, Vorsitzender des Musik-Fördervereins und dessen Kassenverwalter Armin Züchner, einen Scheck in Höhe von 20 000 Euro an die beiden Vorsitzenden des Musikvereins, Herbert Züchner und Andreas Köhler. Will Gerhard, Dirigent des Musikvereins erklärte, dass dieser Betrag zur Anschaffung von zwei großen Kesselpauken Verwendung findet. Als Dank für seine bisherige, sechsjährige Tätigkeit als erster Vereinsvorsitzender erhielt Herbert Züchner aus der Hand seines Stellvertreters eine Bildertafel mit Ausschnitten aus dieser Zeit.

    Verein hat 236 Mitglieder

    Herbert Züchner gab einen kurzen Jahresüberblick. Demnach zählt der Verein zur Zeit 236 Mitglieder. 40 Jugendliche befinden sich in musikalischer Ausbildung und 45 Personen musizieren im Orchester.

    Stolz verwies Züchner auf die erfolgreiche Teilnahme am Wertungsspiel, sowie auf das Sommernachtskonzert und der damit verbundenen Veranstaltung "Musik zum Anfassen", bei der junge Interessierte verschiedene Musikinstrumente ausprobieren konnten.

    Erfolgreich haben Juliane Schmitt, Max Winkler, Florian Klühspies und Anja Kneitz das D1-Leistungsabzeichen abgelegt, wobei Anja Kneitz mit der Note 1,0 als Lehrgangsbeste abschloss. Laurin Krug und Julian Gerhard musizierten zudem im Kreisjugendorchester.

    Abschließend dankte Herbert Züchner dem Dirigenten Wilhelm Gerhard für seinen Einsatz sowie den Ausbildern im Musikverein und allen, die den Verein unterstützen.

    In seiner Vorschau verwies der Vorsitzende auf die Gestaltung der Christmette, die Winterwanderung am 29. Dezember, die Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 11. Januar 2020 und auf die geplante Teilnahme am Wertungsspiel des NBMB. Auch die Veranstaltungen "Musik zum Anfassen" mit dem Sommernachtskonzert sowie das Weihnachtskonzert seien als Standardtermine wieder geplant.

    Mitgestaltet wurde die Feier von der Jugendbläsergruppe, der Flötengruppe, sowie von Anton Iff (Trompete), Vroni Iff, Alisha Bunk und Carolin Weid-Bunk (alle Klavier) sowie der Musiklehrerin für Klavier und Musikalische Früherziehung Annette Kieselbach-Walser.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!