• aktualisiert:

    Karlstadt

    Einmal mit dem Rad rund um Gemünden

    Dieses Jahr führt die Landrad(t)s-Tour am 5. September rund um Gemünden. Das Bild entstand bei der Landrad(t)s-Tour 2018. Foto: Oliver Wieser

    Bereits zum 28. Mal lädt Landrat Thomas Schiebel in diesem Jahr alle interessierten und begeisterten Radler am Donnerstag, 5. September zu seiner Landrad(t)s-Tour ein. Die Teilnehmer starten um 9 Uhr (Treffpunkt 8.30 Uhr) in Gemünden an der Lindenwiese, so die Ankündigung der Tour aus dem Landratsamt. Über Wernfeld geht die Tour nach Aschfeld zum ersten Zwischenstopp an der Kirchenburg.  

    Die historische Kirchenburg in Aschfeld wurde zum Anlass der 1200-Jahrfeier hergerichtet. Im Jahre 1981 kam der Wunsch, eine "Heimatstube" mit alten Dokumenten, Bildern, sowie Gegenständen aus Haus und Hof, einzurichten. Diese Anregung wurde gerne angenommen und ausgeführt. Seit 1992 übernahm die Gemeinde fast alle Gaden und Keller von den Eigentümern und richtete darin im Laufe der Jahre weitere Museumsräume ein.

    Weiter geht es über Münster, Bühler, Hundsbach, Obersfeld und Gauaschach zum Lager Hammelburg. Hier besichtigen die Teilnehmer die Regionalausstellung des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums. Die Mittagsrast findet auf dem Hammelburger Marktplatz statt.  

    Gut gestärkt fahren die Teilnehmer weiter über Morlesau und Michelau nach Diebach, um in Gräfendorf an der Schutzhütte eine kurze Kaffeepause einzulegen.  Anschließend geht es entspannt über Wolfsmünster und Schönau zurück auf den Nachhauseweg nach Gemünden. Hier wird der Tag in entspannter Atmosphäre am ESV-Sportgelände ausklingen. Bei schönem Wetter erhalten alle Teilnehmer der Tour die Möglichkeit, das angrenzende Freibad kostenfrei zu nutzen.

    Statt Trikots Spenden von Sparkasse und Landratsamt

    Erfahrene Landrad(t)s-Tourler wissen, dass ein Mountainbike oder Trekkingrad besser geeignet ist, als ein Straßenrad. Rennräder sind eher ungeeignet. Es wird empfehlen, beim Radfahren auf jeden Fall einen Helm zu tragen! Auch in diesem Jahr wird – im Vergleich zu den letzten Jahren – kein Trikot an die Teilnehmer der Landrad(t)s-Tour verteilt. Stattdessen werden an der Schlussrast sowohl vom Landkreis als auch von der Sparkasse Mainfranken jeweils zwei Euro pro Teilnehmer für einen guten Zweck gespendet.

    Auf die Aktion "Stadtradeln – Fahrrad-Kilometer für Main-Spessart sammeln" weist das Landratsamt ebenfalls hin: Im Zeitraum vom 1. bis 21. September heißt es, Fahrrad-Kilometer für Main-Spessart zu sammeln. Im Wettbewerb misst sich der Landkreis Main-Spessart mit allen weltweit teilnehmenden Kommunen, darum zählt jeder geradelte Kilometer – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen, im Urlaub oder auf sportlicher Runde. In diesem Jahr findet im Aktionszeitraum auch die Landrad(t)s-Tour statt – Teilnehmer können natürlich auch diese geradelten Kilometer gleich nutzen. Für die Teams in Main-Spessart gibt es zusätzlich drei Kategorien, in denen interessante Sachpreise regionaler Sponsoren zu gewinnen sind.

    Weitere Infos zur Tour erhalten Interessierte bei der Pressestelle des Landratsamtes unter Tel.: (09353) 7931022, und im Internet unter www.main-spessart.de.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!