• aktualisiert:

    Wertheim

    Erste Flamenco-Nacht auf der Burg Wertheim

    Die Feier des Augenblicks, Spontanität und überschäumende Emotionalität sind untrennbar mit dem Flamenco verbunden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Wertheim. Hautnah erleben kann man diese Kunstform am Freitag, 9. August, bei der "Noche Flamenca" – der ersten Flamenco-Nacht auf der Wertheimer Burg. Beginn ist um 20 Uhr.

    Zwischen Tradition und Moderne präsentieren die Künstler Ileimn Ceciliano (Tanz), David Morán (Gesang), Diego Rocha (Gitarre) und Andrés Huertas (Cajón) den Flamenco in seiner Essenz: ergreifend, schonungslos und leidenschaftlich. Von der Unesco zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt, begeistert der Tanz, der Gesang und die Musik des Flamenco inzwischen nicht nur Anhänger in Spanien, sondern Menschen auf der ganzen Welt, heißt es abschließend im Pressebericht.

    Tickets gibt es im Vorverkauf für 19 Euro in der Buchhandlung Buchheim unter Tel.: (09342) 1320, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de im Internet. An der Abendkasse gibt es Karten für je 22 Euro.

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!