• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Exkursion in den Thüngersheimer Weinberg

    Die Ortsgruppe Marktheidenfeld im BUND Naturschutz lädt alle Interessierte herzlich ein am Freitag, 28. Juni, von 16 bis 19 Uhr zu einer Exkursion unter der Leitung von Joachim Hörnig in den Thüngersheimer Weinberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.  Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Zum Abschluss gibt es eine kleine Versuchsweinprobe.

    Die Abteilung Weinbau der LWG will in Zukunft die Weinbergslandschaft Frankens verändern, so die Mitteilung. Am Thüngersheimer Scharlachberg wachsen im Rahmen des Projektes Weinbau 2025 auf einem Hangstück die Reben in langen, quer zum Berg ausgerichteten Reihen. Dank breiterer Zeilenabstände könnten Trauben von höherer Qualität mit geringerem Aufwand herangezogen und geerntet werden. Der vielfältige Einsatz von Maschinen wäre auf Dauer kostengünstiger und die fränkischen Winzer könnten konkurrenzfähiger ihre Produkte auf dem Markt anbieten. Zusätzlich bieten die begrünten Wege und Hänge Raum für Wildflora und Fauna und dadurch für mehr Biodiversität. Die kommenden Jahre werden zeigen, ob das Konzept unter den fränkischen Klimabedingungen auch in der Praxis greift.

    Treffpunkt ist um 15 Uhr an der BN-Geschäftsstelle, Marktheidenfeld, Südring 2, zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Bitte an gutes Schuhwerk und wetterangepasste Bekleidung denken.

    Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bis Mittwoch, 26. Juni, unter Tel.: (09391) 8892 oder bn-msp@t-online.de

    Bearbeitet von Rebecca Wolfer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!