• aktualisiert:

    Lohr

    FW wollen an Standort festhalten

    Die Freien Wähler im Lohrer Stadtrat sehen weiterhin grundsätzlichen Diskussionsbedarf rund um den geplanten Ersatzbau des Parkdecks an der Ignatius-Taschner-Straße, wollen jedoch am bisherigen Standort nicht rütteln. Das betont Fraktionsvorsitzende Brigitte Riedmann gegenüber der Redaktion.

    Um die aus ihrer Sicht bestehenden offenen Fragen zu klären, hatte Riedmann vor gut einem Monat einen Planungsstopp gefordert. Eine Mehrheit der Stadträte stimmte ihrem Antrag zu. Die CSU-Fraktion will nun jedoch mit einer Art Gegen-Antrag erreichen, dass die Planung unverzüglich wieder aufgenommen und diese dann schnellstmöglich realisiert wird.

    Riedmann hält Eile jedoch für nicht geboten: »Es ist doch allen Fraktionen klar, dass der angestrebte Fertigstellungstermin keinesfalls zu halten ist«, sagt sie zu der ursprünglichen Absicht, den Ersatzbau des Parkdecks zeitgleich mit dem Wohn- und Geschäftskomplex auf dem Brauereiareal im Herbst 2020 zu eröffnen.

    Alternativen prüfen

    Riedmann sieht Klärungsbedarf unter anderem bei der Frage, ob die Stadtwerke nicht nur den Abriss, sondern auch den Neubau des Parkdecks in Eigenregie erledigen sollen. Daneben gelte es, Alternativen zu prüfen, beispielsweise den Bau durch einen privaten Investor. Diese Fragen müsse eine ausführliche Diskussion im Stadtrat klären, so Riedmann.

    Dabei wird dann auch über den Vorschlag aus den Reihen der Grünen zu sprechen sein, wonach das Parkdeck auch auf der anderen Seite der Bahngleise auf dem Parkdeck an der Westtangente realisiert werden könnte. Diesen Vorschlag teilten die Freien Wähler keineswegs vorbehaltlos, so Riedmann.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!