• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Fahrer flüchtete und wehrte sich gegen die Festnahme

    Foto: Franziska Kraufmann

    Widerstand gegen Polizeibeamte leistete ein 23-Jähriger am Donnerstag kurz vor 16 Uhr in der Luitpoldstraße in Marktheidenfeld. Wie die Polizei berichtet, wollte eine Polizeistreife den von dem jungen Mann gesteuerten Transporter kontrollieren. Der Fahrer machte zunächst den Anschein, anhalten zu wollen, indem er nach rechts lenkte. Plötzlich beschleunigte er unvermittelt und versuchte zu entkommen.

    Der Transporter fuhr in die Straße „Am Rathaus“, stoppte auf dem dortigen Parkplatz und der Fahrer flüchtete zu Fuß. Den beiden Polizeibeamten gelang es, den 23-Jährigen zu stoppen und zu Boden zu bringen. Durch den Vorfall wurde ein Beamter leicht im Gesicht sowie am Arm verletzt. Da der Mann immer wieder versuchte, sich der Festnahme zu entziehen, musste er gefesselt werden.

    Der junge Mann zeigte typische Anzeichen für einen Drogenkonsum. Er wurde mit zur Dienststelle genommen, wo ein Arzt eine Blutentnahme vornahm. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. 

    Die Polizei Marktheidenfeld bittet Passanten beziehungsweise Fahrzeugführer, die durch das Fahrverhalten des Mannes eventuell gefährdet wurden oder sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Telefon (09391) 98410 zu melden.

    Bearbeitet von Joachim Spies

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!