• aktualisiert:

    Karlstadt

    Ferienprogramm und Sommer-Camp der Stadt

    Der neue "ferienfrats", das Ferienprogramm der Stadt Karlstadt in Kooperation mit dem Kreisjugendring und vielen Vereinen und Verbänden, liegt wieder aus, heißt es in einer Pressemitteilung. Unter anderem werden in diesem Jahr Kugellaufen und Jonglieren bei Zirkusdirektor Klaus Schreiber, Schnuppertraining bei der Taekwondo-Schule, Natur-Abenteuer in den Tongruben, ein Graffiti-Workshop in der "SkateArea", Legobautage oder ein Besuch bei Segelfliegern angeboten.

    Zusätzlich zu den Aktionen bietet die Stadtjugendpflege vom 29. Juli bis 9. August sowie vom 26. August bis 6. September ein vierwöchiges Sommer-Camp an. Die Kinderbetreuung kann wochenweise für Kinder von sechs bis 12 Jahren gebucht werden, so die Mitteilung weiter. Die Kinder können ab 7.30 Uhr gebracht werden und werden bis 17 Uhr pädagogisch betreut. Die Ferienbetreuung kostet 8,50 Euro am Tag, bei Bedarf können Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets in Anspruch genommen werden. Der Preis beinhaltet das Freizeitprogramm sowie Frühstück, ein selbst gekochtes Mittagessen und Wasser. Auch im Sommer-Camp erwartet die Kinder ein Tagesprogramm. An den Vormittagen entscheiden die Kinder selbständig, ob sie in der Bastelgruppe kreativ gestalten oder sich in der Action-Gruppe austoben. Nach dem Mittagessen werden Ausflüge in die Umgebung unternommen.

    Informationen und Anmeldungen für das Sommer-Camp oder die Aktionen unter www.juz-karlstadt.de oder unter Tel.: (09353) 790238 oder (09353) 982028.

    Bearbeitet von Rebecca Wolfer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!