• aktualisiert:

    Main-Spessart

    Ferienspaß für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

    Die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Main-Spessart e.V. bieten jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm zur Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung an.  Bei den Veranstaltungen werden die Teilnehmer von Fachpersonal sowie Freien Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Offenen Hilfen begleitet, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Übersicht für den August:

    Montag, 29. Juli bis Freitag, 2. August: Ferienwoche Nr. 1 für Kinder und Jugendliche im Haus der Lebenshilfe in Lohr/Wombach. Das Motto lautet: „Sommerzeit, Ferienzeit – endlich ist es soweit!“ Die Aktionen im Rahmen der Ferienwoche finden von 9 bis 16 Uhr statt.

    Montag, 5. August bis Freitag, 16. August: 

    Der Ferienspaß findet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt:

    5. August:  FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Ausflug auf den Bauernhof in Erlach“;

    6. August: FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Ausflug zur Ronneburg mit Falknerei“;

    7. August: FSP Jugendliche und Erwachsene „Zugfahrt nach Bad Kissingen“;

    8. August: FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Besuch vom Clown Muck im Haus der Lebenshilfe“;

    9. August: FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Tierpark Bad Mergentheim“;

    10. August: FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Wonnemar Marktheidenfeld“;

    12. August: FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Erlebnispark Steinau“;

    13. August: FSP Jugendliche und Erwachsene „Mit dem Schiff zur Laurenzi-Messe“;

    14. August: FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Zoo Frankfurt“;

    16. August: FSP Kinder, Jugendliche und Erwachsene „Besuch der Freiwilligen Feuerwehr in Lohr“.

    Montag, 19. August, bis Freitag, 23. August: Ferienwoche in der Tagesförderstätte der Mainfränkischen-Werkstätten Gemünden-Wernfeld für erwachsene Menschen mit Behinderung.

    Fragen zu den Aktionen, Kosten oder dem Fahrdienst beantworten Carina Scheiner, Erika Mayer-Schwab, Julia Krämer, Melanie Wich, Julia Dormann und Eva Kaufmann (Freizeit/Bildung/Begegnung) oder Herbert Schwaiger (Bereichsleitung Offene Hilfen) gerne unter Tel.: (09352) 6043914 oder Tel.: (09352) 6043910.

    Bearbeitet von Jonas Keck

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!