• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Fischers Fritz: Gefährliche Nager

    Fischers Fritz spricht aus und über Marktheidenfeld Foto: Main-Post

    Die Fußballer vom SV Germania Erlenbach haben ein Top-Team. Der Eindruck drängte sich zumindest den Lesern des Sportteils gestern auf, wo das Aufgebot der SVler für die kommende Saison abgedruckt war. Da spielt ein "Heinz Abräumer" in der Abwehr, ein "Lionel Messieh" verteilt im Mittelfeld die Bälle und ein "Franz Budenmacher" soll im Sturm, naja, Buden machen. 

    Abgründe tun sich auf in der Sportredaktion. Jetzt kann man die Schuld an so einer Unachtsamkeit  natürlich der Hitze zuschieben und den Fußballern zu ihrem genialen Streich gratulieren. Oder man sucht weiter. Denn gleich noch ein Abgrund hat sich am Freitag in Marktheidenfeld aufgetan. Der Fischers Fritz will niemanden beschuldigen, aber Gemeinsamkeiten darf man ja ruhig aufzeigen.

    Ein Loch vor dem Rathaus

    Auf der Luitpoldstraße staute sich den ganzen Freitagvormittag über der Verkehr. Es hatte einen Rohrbruch gegeben. Direkt vor dem Rathaus mussten die Bauarbeiter die Straße aufbohren. Das Wasser habe die Straße unterhöhlt, sagte ein Verantwortlicher auf Nachfrage vom Fritz. Zwar wurde das Loch wieder zugeschüttet, am Montag wird er aber sofort wieder aufgerissen werden, um zu sehen, wie schlimm der Schaden vor dem Rathaus ist.

    Während die Bauarbeiter am Freitag noch am Werk waren, verirrte sich ein Eichhörnchen in die nur wenige Meter entfernte Redaktion der Mainpost. Zufall? Denn wie man hört, sind Tiere aus der Familie der Nager in Main-Spessart besonders gefährlich. Es kursiert ein Foto aus Lohr, auf dem ein Siebenschläfer eine Ringelnatter im Maul hat und zubeißt. 

    Mit vereinten Kräften haben die Redakteure das Tier dann aus den Räumen gescheucht. An Arbeit und Redigieren war da für kurze Zeit nicht zu denken. Vielleicht ist auch durch die Sportredaktion ein kleiner Nager gelaufen – und deshalb die kuriose Aufstellung der Erlenbacher einfach durchgerutscht. Wie schnell sowas mal passiert, weiß Euer Fischers Fritz

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!