• aktualisiert:

    TIEFENTHAL

    Fleisch, Wurst – und immer ein persönliches Wort

    Für die langjährigen Beschäftigten der Metzgerei-Filiale in Tiefenthal gab es Blumen. Günter Schumacher freute sich mit Christa Müller (links) und Gerti Lang. Foto: Hanna Stollenberg

    Mit einem Weißwurstfrühstück für ihre Kunden feierte die Metzgerei Schumacher aus Remlingen das 25-jährige Bestehen ihrer Filiale in Tiefenthal.

    Metzgereichef Günter Schumacher betonte, dass es nicht immer leicht gewesen sei, den wirtschaftlichen Nutzen und die Motivation der Sicherstellung der Grundversorgung in einem 630-Einwohner-Dorf miteinander in Einklang zu bringen. Gegen den Trend erfreue sich das kleine Fachgeschäft aber auch nach 25 Jahren großer Beliebtheit und eine stattliche Anzahl von Stammkunden kaufe gerne am Samstag ein.

    Filialleiterin Gerti Lang gratulierte der Chef zum 20. Arbeitsjubiläum. „Anonymität und Zeitmangel sind hier noch kein Faktor, sondern das persönliche Wort und das Gespräch miteinander sind Normalität“, sagte Schumacher. Auch für Reinigungskraft Christa Müller fand er lobende Worte und bedankte sich bei ihr und ihrem Mann Oswald für die langjährige Nutzungsmöglichkeit des Raumes.

    Edgar Lang, Ehrenvorsitzender der DJK Tiefenthal, bedankte sich im Namen des Vereins für die Treue zum Standort Tiefenthal. Es sei ein Schock für die Bevölkerung gewesen, als vor 25 Jahren die damalige Metzgerei ihre Türen schloss. Um die Ansiedlung eines neuen Metzgerladens zu unterstützen, habe die DJK damals den Vorstandsbeschluss gefasst, dass man bei diesem künftig die Waren für alle Feste und Veranstaltungen beziehen wolle.

    Bearbeitet von Jochen Jörg

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!