• aktualisiert:

    RETZBACH

    Freizeit der Retzbacher Ministrantengruppen in Österreich

    Die Ministrantenfreizeit der Retzbacher Ministrantengruppe fand wieder in Österreich satt. Foto: Johannes Lemmich

    In den Sommerferien verbrachten zwei Gruppen, bestehend aus Ministrantinnen und Ministranten der Pfarrgemeinde St. Laurentius Retzbach, ihre traditionelle Freizeit in Krumbach, Vorarlberg, heißt es in einer Pressemitteilung. Die erste Gruppe wagte bei sommerlichem Wetter gleich am ersten Tag den Aufstieg zum Gipfel des Hochhäderich auf 1566 Meter Höhe. Nach dem Abstieg folgte die verdiente Abkühlung im Freibad. Die Fahrt mit verschiedenen Bergbahnen sowie eine Stadterkundung in Bregenz mit Tretbootfahren gehörten ebenfalls zum Programm, das durch Spiele in und am Haus, in dem alle zusammen wohnten, komplettiert wurde. Maria und Alois Hagenauer sorgten auch in diesem Jahr für das leibliche Wohl der Gruppe. Dekan Albin Krämer, feierte nach der Rückfahrt den Abschlussgottesdienst mit der Gruppe in der Retzbacher Pfarrkirche. In der nächsten Woche stand auch für die zweite Gruppe ein Aufstieg zum Hochhäderich auf dem Programm mit anschließendem Bad im Fluss. Vom sonnigen Wetter konnten die Teilnehmer insbesondere in Friedrichshafen profitieren, als nach der Stadterkundung auch ein Besuch des Strandbades nicht fehlen durfte. Pfarrvikar Thomas Wollbeck kam am letzten Abend vorbei und feierte mit der Gruppe den Dankgottesdienst in der örtlichen Antoniuskapelle. Ein Besuch im Erlebnisbad Aquaria in Oberstaufen sowie der Kegelbahn in Krumbach durfte wie in jedem Jahr auch dieses Mal nicht fehlen. Die Gruppenleitung inne hatten Johannes Lemmich, Thomas Reuß, Lukas Stark, Ines Reuß und Eva Dittmaier.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!