• aktualisiert:

    Helmstadt

    Gemeinde will Fördergelder nicht riskieren

    Der Marktgemeinderat wird zumindest vorläufig für die Nutzung der Räume der Hans-Böhm-Halle durch die Vereine keine Betriebskostenpauschalen erheben. Foto: Mechtild Buck

    Zwei Bauanträgen in Holzkirchhausen erteilte der Gemeinderat in seiner Sitzung sein gemeindliches Einvernehmen. Es sich um den Neubau eines Wohnhauses Am Stöckig 6 und den Neubau einer landwirtschaftlichen Gerätehalle in der Hallstattstraße 9.

    Einer Bauvoranfrage zum Neubau einer Lagerhalle zur Ausübung eines Gewerbes mit Wohnhaus in der Ölgartenwiese in Holzkirchhausen widersprachen die Räte. Der Bereich, in dem das Gebäude erstellt werden soll, liegt im baurechtlichen Außenbezirk, in dem nur bei sogenannten "privilegierten Vorhaben" eine Baugenehmigung erteilt werden kann. Diese Voraussetzung ist in diesem Fall nicht erfüllt. Außerdem entspricht das Vorhaben nicht dem Flächennutzungsplan, der für diesen Bereich den Bau sportlicher Einrichtungen vorsieht. Des Weiteren ist die Erschließung ist nicht gesichert und das Gelände könnte in Zukunft durch seine Nähe zum Welzbach für den Hochwasserschutz benötigt werden. Unabhängig von der rechtlichen Seite sieht der Gemeinderat ein hohes Konfliktpotential durch die Nähe zum Wohngebiet und zur Welzbachhalle.

    Die Gemeinderäte sprachen sich ebenfalls gegen die Verlängerung einer Baugenehmigung zur Errichtung eines Schweinezuchtstalles mit Getreidesilo und Güllegrube am Krambergweg in Helmstadt aus. Das Landratsamt hatte die Baugenehmigung am 20. April 2012 erteilt und diese seitdem zweimal verlängert. Die Räte hatten von Anfang an dem Bau widersprochen. Die Entscheidung über die Verlängerung liegt allerdings beim Landratsamt.

    Gegen den vorhabenbezogenen Bebauungsplan für die "Neue Ortsmitte" der Gemeinde Uettingen hatte der Gemeinderat keine Einwände.

    Bei einem Ortstermin des Landratsamts im März 2019 wurde die Welzbachhalle in Holzkirchhausen auf die Einhaltung der Versammlungsstättenverordnung überprüft. Dabei bemängelte das Landratsamt unter anderem die Sicherheitsstromversorgung. Die daraufhin von der Gemeinde eingeholten Angebote für eine Modernisierung der Sicherheitsbeleuchtung wurden in der Sitzung vom 2. September 2019 dem Gemeinderat vorgestellt.  Allerdings wurde der Beschluss hierzu geschoben, bis eine Betonuntersuchung stattgefunden hat. Diese Untersuchung ergab keinen akuten Handlungsbedarf, sondern die Notwendigkeit, in nächster Zeit eine Betonsanierung durchzuführen. Deshalb wurde der Beschluss zur Modernisierung der Sicherheitsbeleuchtung nun gefasst und der Auftrag an die Firma Gludowatz vergeben. Die Kosten liegen bei 15 978 Euro brutto.

    Der Markt Helmstadt will auf Anregung des Gemeindearchivars Bernd Schätzlein auf den Denkmalsteinen des Kriegerdenkmals im Kirchfriedhof eine Gedenkinschrift zu den Morden an Kranken mit geistigen, seelischen oder körperlichen Gebrechen während der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur anbringen lassen. Auf dem Stein soll auch der Name eines sicher nachgewiesenen Opfers aus Helmstadt, Ludwina Werr, angebracht werden. Zwei weitere Personen, bei denen die Ermordung nicht eindeutig belegt ist, sollen nicht erwähnt werden.

    Der Marktgemeinderat wird zumindest vorläufig für die Nutzung der Räume der Hans-Böhm-Halle durch die Vereine keine Betriebskostenpauschalen erheben. Die Nutzung für Vereine, den Markt Helmstadt und die VG Helmstadt ist kostenfrei, private oder kommerzielle Veranstaltungen sind nicht zulässig. Hintergrund ist, dass man die zugesagten Fördergelder nicht riskieren will: Im Förderbescheid ist vermerkt, dass dem Markt Helmstadt aufgrund der gewährten Fördergelder keine rentierlichen Einnahmen aus der Nutzung der Halle entstehen dürfen.

    Andreas Olbrich aus Helmstadt arbeitet seit dem 1. Februar am Bauhof und wird nach der Einarbeitungszeit den Bauhof als Bauhofleiter führen. Der bisherige Bauhofleiter scheidet Anfang 2021 altersbedingt aus.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!