• aktualisiert:

    Zellingen

    Gemeinderatsliste der SPD im Markt Zellingen

    Unser Bild zeigt (von links): Matthias Günther, Lotta Gierlich, Christopher Amthor, Paula Tekol, Veith Reußner, Jeffrey Johnson, Monika Häusler, Jürgen Keller, Dieter Reuchlein, Susanne Roth, Julia Betzwieser, Werner Küffner, Benedikt Kurz, Francoise Lepard, Roland Reuchlein, Peter Schmitt und Paul Küffner. Foto: Wolfgang Piepers

    Neunzehn Frauen und Männer treten laut einer Pressemitteilung am 15. März 2020 für die SPD im Markt Zellingen bei der Kommunalwahl an. Die Aufstellungsversammlung fand im Rahmen einer Versammlung des SPD Ortsvereins in Zellingen statt. Der Vorsitzende des Ortsvereins, Jürgen Keller, konnte den Versammlungsteilnehmern auch die Grüße und guten Wünsche der SPD Landratskandidatin Pamela Nembach und des Kreisvorsitzenden Sven Gottschalk ausrichten.

    Hoffnung- und Leistungsträger

    Keller freute sich, dass die Kandidatinnen und Kandidaten aus der Mitte des gesellschaftlichen Lebens kommen. „Allesamt Leistungsträger“ im besten Sinn des Wortes, bezeichnete Keller die Bewerberinnen und Bewerber. Ein Drittel junge, angehende Hoffnungsträger, manche noch in Ausbildung, andere am Beginn ihrer beruflichen Karriere, ein Drittel in voller beruflicher und privater und gesellschaftlicher Verantwortung, und ein weiteres Drittel, mit unglaublich viel Lebenserfahrung, die genau diese Erfahrung für den Markt Zellingen einbringen wollen.

    Querschnitt der Bevölkerung

    „Sie wissen, was Sache ist und wo den Menschen der Schuh drückt“. Zur Wahl stehen Schüler und Auszubildende, Facharbeiter, Fachkräfte aus dem  Bildungs- und Gesundheitswesen, Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen – aber auch Bewerber, die selbständig und unternehmerisch tätig sind und waren. Nahezu alle eint, dass sie über die Maßen ehrenamtlich in Vereinen und Verbänden tätig sind, dass sie in Gewerkschaften und als Betriebsräte Verantwortung leben.

    „Wir treten für ein Zellingen mit Zukunft, für ein liebens- und lebenswertes Zellingen an, dieses Versprechen können wir geben und können wir auch einhalten“, so Keller in seiner Rede. „Damit ist auch klar, dass wir nicht gegen was antreten, nicht gegen andere Parteien, nicht gegen andere Personen. „Zoff in Zellingen“ hilft niemanden und löst kein Problem. Das braucht kein Mensch.“

    Schwerpunkte des Programms

    „Der aktuelle Marktgemeinderat hat in den vergangenen sechs Jahren, gemeinsam mit der Verwaltung und dem Bürgermeister Dr. Gsell viele notwendige Initiativen auf den Weg gebracht, die allesamt in der nächsten Legislaturperiode umgesetzt werden können und müssen“, resümierte Keller vor den Versammlungsteilnehmern. Als Beispiele nannte er die Planung und den Bau moderner Kindertagesstätten, die Renovierung der Friedrich-Günther-Halle als Sport und Veranstaltungsort und des Rathauses, den Neubau des Retzbacher  Feuerwehrhauses und die Baugebiete in Duttenbrunn, Retzbach und Zellingen.

    Die Liste der Kandidaten
    Die Liste der Kandidaten: 1. Jürgen Keller, 2. Susanne Roth,  3. Matthias Günther,  4. Monika Häusler, 5. Werner Küffner,  6. Christopher Amthor, 7. Jeffrey Johnson.  8. Paul Küffner, 9. Benedikt Kurz, 10. Alexander Röder, 11. Paula Tekol, 12. Peter Schmitt, 13. Francoise Lepard, 14. Rainer Maas, 15. Julia Betzwieser, 16. Veith Reußner, 17. Lotta Gierlich, 18. Roland Reuchlein, 19. Dieter Reuchlein.

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!