• aktualisiert:

    Aschaffenburg

    Getötete Frau in Aschaffenburg: Mordverdächtiger Ehemann in U-Haft

    Angeklagter (Symbolbild)
    Symbolbild: Handschellen Foto: Boris Roessler (dpa)

    Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Aschaffenburg ordnete am Samstagvormittag die Untersuchungshaft gegen einen 55-Jährigen an, dem zu Last gelegt wird, seine Ehefrau getötet zu haben. Das teilen das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg mit.

    Der Mann wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt.  Wie berichtet, wurde am Freitagmittag ein 55-jähriger Mann in einer Wohnung im Ortsteil Schweinheim durch Beamte der Polizei Aschaffenburg vorläufig festgenommen, nachdem Polizisten den leblosen Körper der Ehefrau des Mannes entdeckt hatten. Der Mann steht im dringenden Tatverdacht, seine Frau getötet zu haben.

    Zwischenzeitlich bestätigt das Ergebnis der Obduktion den Verdacht der Ermittler. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde der 55-Jährige am Samstagvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlag gegen den Mann erließ. Der Beschuldigte wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt.

    Die Kriminalpolizei Aschaffenburg führt die weiteren Ermittlungen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg.

    Bearbeitet von Lukas Will

    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!