• aktualisiert:

    Lohr

    Grampp Azubis starten mit Powerschmiede

    Die neuen Azubis bei Grampp (hinten von links): Florian Strohmenger, Lenny Gittel, Steffen Kailer, Florian Gerber, Max Büdel, Maurice Schiller, Britta Ohnesorge, Jonas Hilbert, Timo Werner, Johannes Mälzer, Mick Tyler Fiedler, Volker Witzleben, (vorne von links) Anas Mashlah, Tom Lieblein, Emely Michler, Fabienne Iser, Willy Wicha, Tristan Staab. Foto: Angelina Fröscher

    Auch bei Grampp startet der neue Ausbildungsjahrgang in den Autohäusern, heißt es in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr beginnen mit 16 jungen Menschen mehr als üblich ihren neuen Lebensabschnitt in einem von sechs gewerblichen und kaufmännischen Berufsbildern. Traditionell nehmen die Auszubildenden neben der Einführung bereits in den ersten Tagen an der Azubi-Powerschmiede teil. Der Workshop dient dem gegenseitigen Kennenlernen und unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung beim Wechsel vom Schul- in den Berufsalltag.

    Inhaber und Geschäftsführer Peter Grampp freut sich über die positive Entwicklung und erklärt: "Bei so zahlreichem und motiviertem Nachwuchs bin ich sehr zuversichtlich, dass wir einen Fachkräftemangel aus den eigenen Reihen vermeiden können." Grampp bildet laut Mitteilung 46 Azubis an fünf Standorten aus.

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!